Smart Meter in Europa

Die EU-Kommission veröffentlichte im Juni 2014 einen Report zum Stand der Umstellung auf Smart Meter. Demnach wollen 16 Mitgliedsstaaten (Österreich, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Polen, Rumänien, Spanien, Schweden und Großbritannien) Messstellen großflächig umrüsten. Hier wird bis 2020 eine durchschnittliche Durchdringungsrate von 95 Prozent erwartet.

Deutschland, Lettland und die Slowakei planen nur einen selektiven Rollout, wobei Deutschland eine Ausstattung von nur etwa 15 Prozent der Anschlüsse bis zum Jahr 2029 anstrebt. Belgien, Litauen und Tschechien wollen keinen Rollout durchführen. Bei den verbleibenden Mitgliedsstaaten lag die Kosten-Nutzen-Analysen entweder noch nicht vor oder lieferte keine klaren Entscheidungsgrundlagen.