E-world 2017: Einspeisemanagement: EWC stellt Live-Monitor und Prognose vor

03.02.2017 Der Karlsruher Wetterdienstleister EWC Weather Consult GmbH bringt mit der EinsMan-Prognose und dem EinsMan-Monitor zwei Produkte auf den Markt, die Direktvermarkter, Netzbetreiber und Händler rechtzeitig über strompreisrelevante Abschaltungen im Rahmen des Einspeisemanagements informieren. Die Erfindung, die die Grundlage der beiden Produkte bildet, wurde von EWC zum Patent beziehungsweise Gebrauchsmuster angemeldet. Vorgestellt werden die Vorhersagen und Echtzeit-Informationen erstmals auf der E-world energy & water in Halle. Die Messe findet vom 07.02. – 09.02.2017 in Essen statt. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien (EE) führt in Deutschland zunehmend zu Netzengpässen auf dezentraler Ebene. Um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten dürfen Netzbetreiber über das Einspeisemanagement (kurz EinsMan) nach §14 EEG 2014 EE-Anlagen abregeln oder ganz abschalten. Diese Strommengen fehlen am Großhandelsmarkt, gleichzeitig werden konventionelle Kraftwerke zur Deckung der gleichbleibenden Last aufgerufen. Die Folge: Stromhändler sind mit einem kurzfristig veränderten Kraftwerkseinsatz und damit verbundenen Strompreisschwankungen konfrontiert. Direktvermarktern fehlen Energiemengen im eigenen Bilanzkreis und Ausgleichsenergiekosten fallen vermehrt an. Die neuen EWC EinsMan-Produkte unterstützen Direktvermarkter beim Ausbalancieren des Bilanzkreises. Sie helfen Netzbetreibern, die mit EinsMan-Einsätzen aus dem vor- oder nachgelagerten Netz konfrontiert sind, beim Überwachen und rechtzeitigen Erkennen von EinsMan-Maßnahmen und somit bei der Optimierung der Netzauslastung. Händler können mit dem Wissen über aktuelle oder zukünftige Abschaltungen Preisbewegungen besser antizipieren und davon profitieren.

E-world Stand 3-531

www.weather-consult.com