hamburg

Versorgertag auf der INTERGEO

Auf der diesjährigen Intergeo, der wichtigsten Branchenmesse der Geoinformationswirtschaft, findet am Mittwoch, dem 12. Oktober 2016 erstmals ein eigenes Fachsymposium für die Versorgungswirtschaft statt. Gemeinsam mit den beiden Fachzeitschriften BUSINESS GEOMATICS – Wirtschaftszeitung für Geoinformatik und 50,2 – Das Magazin für intelligente Stromnetze organisieren die Veranstalter ein Branchensymposium im Intergeo-Forum. Themen sind die Leitungsauskunft bei Netzbetreibern sowie INSPIRE in der Versorgungswirtschaft. Die Leitungsauskunft erfährt in Deutschland derzeit einen Paradigmenwechsel. So setzt das bundesweite Informationssystem zur Leitungsrecherche – BIL – neue Maßstäbe. Gleichzeitig erhöht sich der Druck auf Leitungsbetreiber, Fachverbände und Lösungsanbieter. Das Symposium gibt einige Antworten auf strategische Fragestellungen.

hamburgDas Gespenst von INSPIRE treibt sich schon seit vielen Jahren in der Geoinformationswirtschaft um. Anfangs als große Chance aufgenommen ist mittlerweile vielerorts Ernüchterung eingetreten. Die Energiebranche setzt sich derzeit kontrovers mit dem Thema auseinander. Das Symposium für die Versorgungswirtschaft auf der Intergeo 2016 behandelt dazu die wichtigsten übergeordneten Fragen.

Fachsymposium für Energieversorger
Leitungsauskunft und INSPIRE bei EVU

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 9:30 – 12:30 Uhr
Messe Hamburg (Eintritt frei)

9:30 Uhr Einführung: Stefan Grebe und Peter Krückel,
BUSINESS GEOMATICS – Wirtschaftszeitung für Geoinformatik,
50,2 – Das Magazin für intelligente Stromnetze, Köln
9:40 Uhr Leitungsauskunft im Rechtskontext: Markus
Heinrich, Rechtsanwalt Wolter Hoppenberg,
Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Hamm
10:00 Uhr Das Regelwerk zur Leitungsauskunft des DVGW
und dessen Weiterentwicklung und Anpassung,
Udo Peth, DVGW e.V. Bonn
10:20 Uhr Das bundesweite Informationssystem zur
Leitungsauskunft – BIL, Dipl.-Ing. Jens Focke, Vorstand
BIL eG, Bonn
10:40 Uhr Leitungsauskunft als Grundlage zur Verbesserung
des Sicherheitsstatus in der Versorgungswirtschaft,
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schmidt, CSE Center of
Safety Excellence gGmbH, Karlsruhe
11:00 – 11:10 Uhr Pause
11:10 Uhr INSPIRE – Richtlinien und Anforderungen an die
Geodateninfrastruktur in der Versorgungswirtschaft,
Dr. Sabine Wrede, BDEW e.V., Berlin
11:50 Uhr INSPIRE – Betroffenheit und Sachstandsbewertung
von Seiten des DVGW e.V., Markus Lermen,
Obmann des DVGW-Projektkreises INSPIRE, energis-
Netzgesellschaft mbH, Saarbrücken
12:10 Uhr INSPIRE als Grundlage für die Planauskunft bei
Leitungsbetreibern, Dipl.-Ing. Ingo Reininger,
Technical Consultant BIL eG, Bonn

Ende der Session: 12:30 Uhr  (Änderungen vorbehalten)

 

INTERGEO 2016 in Hamburg

Seit 1995 ist die INTERGEO fester Bestandteil des Messekalenders. Als Wanderveranstaltung quer durch Deutschland macht sie 2016 in der Freien und Hansestadt Hamburg vom 11. bis zum 13. Oktober Station. Insgesamt ca. 550 Aussteller und 16.500 Fachbesucher werden auch dieses Jahr wieder zur weltweit wichtigsten Branchenmesse der Geoinformationswirtschaft erwartet. Die Versorgungswirtschaft gilt als eine der Schlüsselbranchen für die Anwendung von Geoinformationstechnologien. Mittlerweile sind jedoch die meisten Versorgungsunternehmen mit Primärtechnologien zur Leitungs- und Netzdokumentation ausgestattet. Auf diesen Basistechnologien aufbauend entwickeln sich stetig neue Anwendungsfelder, in denen Geoinformationstechnologie ein wichtiger Lösungsbestandteil ist. Neben Bereichen wie Asset- und Workforcemanagement sind vor allem Themen wie Leitungs-/Planauskunft und INSPIRE von hoher Brisanz.

Bild: Lukas KURTZ/Wikipedia