Wirtschaftsfaktor Netzbetrieb

Die erste Standortbilanz der Stromnetz Hamburg zeigt den positiven Beitrag des Netzbetreibers zu Wirtschaftskraft und Arbeitsmarktentwicklung in der Region.



Karlsruhe macht sich smart

Füllstandorientierte Abfallcontainerleerung, Funkfernüberwachung von Trafostationen, intelligente Parkplatzsuche – in Karlsruhe nimmt die digitale Zukunft Gestalt an. Möglich macht dies ein flächendeckendes IoT-Netzwerk auf LoRaWAN-Basis.



Spielend das Netz entlasten

Im EU-geförderten PEAKapp-Projekt wird mithilfe einer intelligenten Energiemanagement-Software getestet, wie Endverbraucher zu netzdienlichem Verhalten motiviert werden können.


Mehrwert für die Messstelle

Der Einbau von intelligenten Messsystemen im Zuge des Smart Meter-Rollouts stellt allein noch kein tragfähiges Geschäftsmodell dar. Vielmehr gehen Fachexperten davon aus, dass Messstellen- und Netzbetreiber zunächst nicht in der Lage sein werden, die Investitionen…







Hybrider Großspeicher am Stromnetz

Der Batteriehersteller HOPPECKE hat mit dem sun-systemizer einen modularen Blei/Lithium-Großspeicher entwickelt, der mit 1,6 MWh Regelenergie liefern und so Lastspitzen im Stromnetz ausgleichen kann. Aktuell stabilisiert das System das Stromnetz der Westnetz.