E.ON Metering bindet erste intelligente Messsysteme bei Celle-Uelzen Netz erfolgreich an die IT-Systeme an

Foto: E.ON SE

Foto: E.ON SE

25.04.2017 Die E.ON Metering GmbH hat die ersten intelligenten Messsysteme bei ihrem Pilotkunden Celle-Uelzen Netz GmbH erfolgreich an die IT-Systeme angebunden. Somit besteht eine Tiefenintegration zwischen dem ERP-System von Celle-Uelzen Netz und dem BSI-zertifizierten Gateway-Administrationssystem von E.ON. Eine wichtige Voraussetzung für den anstehenden Smart-Meter-Rollout für den Netzbetreiber ist damit erfüllt.

Beide Unternehmen haben im Rahmen einer Entwicklungspartnerschaft in den vergangenen Monaten daran gearbeitet, die gesetzlichen Anforderungen für die Einführung der intelligenten Messsysteme bei Celle-Uelzen Netz umzusetzen. Ein Expertenteam testete die Kommunikationsstrecken über die WAN-Systeme PLC und LTE, im Fokus stand zudem das komplexe Zusammenspiel der Systeme von Celle-Uelzen Netz und E.ON. Anschließend konnten die ersten intelligenten Messsysteme montiert und über LTE oder PLC an das Wide Area Network (WAN) von E.ON angeschlossen werden. Die Inbetriebnahme der intelligenten Messsysteme erfolgt mittels des ERP-Systems von Celle-Uelzen Netz. „Herausfordernd bei der Anbindung sind die Vielzahl der involvierten Kommunikationsstrecken und die hohen Sicherheitsanforderungen, die der Gesetzgeber vorgibt“, sagte Paul-Vincent Abs, Geschäftsführer der E.ON Metering. „Durch die enge Zusammenarbeit mit E.ON bei der Integration von intelligenten Messsystemen vergrößern wir unsere Kompetenz auf diesem Gebiet, das wird uns langfristig von großem Nutzen sein“, so Paul Kroll, Projektleiter Smart- Meter-Rollout der Celle-Uelzen Netz.

www.eon.com

Lesen Sie auch: