Gefragt: Markus Elsässer

Foto: Solar Promotion GmbH

Der Geschäftsführer des Messe-Veranstalters Solar Promotion bewertet den Markt

Wie unterscheidet sich der Photovoltaik-Markt heute von dem vor fünf Jahren?

Foto: Solar Promotion GmbH

Der Photovoltaik-Weltmarkt ist in den vergangenen fünf Jahren dynamisch gewachsen. Insgesamt sind auf der ganzen Welt bereits über 300 Gigawatt Solarstrom installiert. Zwei wesentliche Treiber für diese Entwicklung sind fallende Preise für Photovoltaik- Anlagen und die damit einhergehende Attraktivität von Solarenergie. In vielen Ländern kann Solarstrom heute für nur noch drei bis fünf Cent pro Kilowattstunde Strom erzeugt werden. Die Stromgestehungskosten bei Ausschreibungen von Großanlagen liegen in Deutschland aktuell bereits bei unter 7 Cent.

Mit der ees Europe haben Sie die Fachmesse für Energiespeichersysteme etabliert. Welche Bedeutung haben Speicher heute?

Der Markt für Energiespeicher erlebt derzeit regelrecht einen Boom. Laut dem Bundesverband Solarwirtschaft e.V., kurz BSW-Solar, werden allein in Deutschland bis 2020 bis zu 170.000 neue Systeme installiert werden. Der wesentliche Treiber für diese Entwicklung sind fallende Speicherpreise – von denen inzwischen auch Verbraucher profitieren. Neben klassischen Batterie- und Speichersystemherstellern drängen zunehmend große Unternehmen aus der Automobilindustrie in den Markt. Das Thema Elektromobilität mit der dazugehörigen Ladeinfrastruktur ist auf der ees Europe deshalb einer der wichtigsten Trends in diesem Jahr. Denn die neuen mobilen Anwendungsbereiche erweitern den Markt, der bisher von stationären Speichersystemen wie Großspeichern beherrscht wurde.

Auf der Intersolar Europe in München wird der Bereich Smart Renewable Energy ausgebaut. Was verbirgt sich dahinter?

Der Bereich Smart Renewable Energy beleuchtet unterschiedliche Aspekte der neuen Energiewelt – von der Erzeugung und Speicherung bis zur Verteilung und zum Verbrauch. Unter Anderem diskutieren Experten dabei die Potenziale und Herausforderungen einer zukunftsfähigen Energiewirtschaft und stellen hierzu aktuelle Ansätze und Lösungen vor. Das Smart Renewable Energy Forum gibt dabei einer der wichtigsten Entwicklungen der Energiebranche eine Bühne: der Digitalisierung. Dabei ist das Forum eine gemeinsame Plattform der Intersolar Europe und ees Europe.

Welche Zielgruppen erwarten Sie in Zukunft auf der Intersolar und ees Europe?

Die Intersolar und ees Europe adressieren mit ihrem Rahmenprogramm alle Akteure der Branche. Durch die neuen Themen werden verstärkt Energieversorger, Stadtwerke, Verteilnetzbetreiber und Wohnungsbaugesellschaften angesprochen, sowie Anbieter von Elektromobilität. Der Wandel der Energiewirtschaft betrifft alle: Vor allem Energieversorger müssen jetzt auf die veränderten Bedingungen reagieren. Firmen aus den Bereichen Elektrizität, Wärme und Mobilität wiederum müssen ihren Beitrag zur Energiewende leisten, indem sie an innovativen integrierten Lösungen arbeiten und diese auf den Markt bringen – auch um in Zukunft konkurrenzfähig zu bleiben. Wir freuen uns deshalb, genau diese Akteure der Branche auf der Intersolar und ees Europe 2017 zusammenzubringen und gemeinsam an der Energieversorgung der Zukunft zu arbeiten!

Lesen Sie auch: