Die erste Windenergieanlage der RheinWerke steht in Neuss-Grefrath

Die RheinWerke GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Stadtwerke Düsseldorf AG und der RheinEnergie AG, haben im Neusser Stadtteil Grefrath ihre erste Windenergieanlage (WEA) in Betrieb genommen. Das Windrad misst bis zur Flügelspitze 150 Meter. Mit ihren zwei Megawatt Leistung kann die Anlage des Typs Senvion MM100 pro Jahr etwa fünf Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen – das entspricht dem jährlichen Energieverbrauch von ungefähr 1.400 Haushalten. Die Wiesbadener Firma ABO Wind hat das Projekt entwickelt und die Anlage errichtet. Bei dem Vorhaben handelt es sich um die Erweiterung des Windparks Neuss II. Über eine 1,5 Kilometer lange Kabeltrasse ist die Anlage in eine Übergabestation des Verteilnetzbetreibers NEW Netz GmbH eingebunden. Die zum Teil spektakulären Aufbauarbeiten in den vergangenen Wochen haben die RheinWerke mit einer Drohne gefilmt. Das Video ist hier abrufbar.

www.rheinenergie.com

Lesen Sie auch: