Am Netz: Innovativer Hybrid-Großspeicher erfolgreich in Betrieb genommen

Der erste in innovativer Hybrid-Bauweise konstruierte Energie-Großspeicher sun | systemizer der Firma Hoppecke ist erfolgreich an das Stromnetz der Westnetz angeschlossen worden. Er wird künftig das Europäische Verbundnetz (ENTSO-E) stabilisieren. Der am HOPPECKE-Hauptsitz in Brilon-Hoppecke gebaute Hybrid-Großspeicher hat einen Gesamtenergieinhalt von 2,60 MWh und kann 1,5MW elektrische Leistung ein- und ausspeisen.

Weitere Großaufträge liegen bereits vor, vermeldet der Hersteller: „Mit dieser individuell auf den konkreten Einsatzzweck kombinierbaren Lösung aus Blei- und Lithiumspeichern treffen wir die Kundenbedarfe genau. Wir projektieren derzeit bereits weitere Großspeicher mit einem Energieinhalt von bis zu 100 MWh. Zum Beispiel, um an weiteren Standorten in Deutschland die Netzstabilität zu gewährleisten. Aber auch für große Photovoltaik-Anlagen in Asien. Wir stellen schon seit einigen Monaten ein sehr großes Interesse am sun | systemizer fest“, so Michael Entrup, Leiter des Geschäftsbereichs stationäre Energiespeicher der HOPPECKE-Gruppe über die Relevanz der Großspeichers für die internationalen Märkte.

www.hoppecke.com

Lesen Sie auch: