VOLTARIS erweitert ERP3-Prüfstelle

Foto: VOLTARIS GmbH

Foto: VOLTARIS GmbH

Mit Blick auf den Rollout moderner Messeinrichtungen hat das Unternehmen seine staatlich anerkannte Prüfstelle ERP3 am Standort Maxdorf in Rheinland-Pfalz nun von fünf auf zehn Prüfplätze erweitert. Dort und in der Prüfstelle Merzig führt das Unternehmen die Eichung von Elektrizitätszählern, Wandlern und Zusatzeinrichtungen, die Eichgültigkeitsverlängerungen durch Stichprobenverfahren im VOLTARIS- Poolverfahren und Gerätemanagement sowie die amtlichen Befundprüfungen durch. Für die Erweiterung der Station am Standort Maxdorf wurden räumliche Umbauten vorgenommen und die fünf bestehenden Plätze einem Update unterzogen. An allen zehn Prüfplätzen können nun messtechnische Prüfungen von Basiszählern in eHZ-Bauform und 3-Punkt-Bauform vorgenommen werden. Möglich sind Qualitätssicherung, Eichung und Befundprüfung. „Mit der Erweiterung der Prüfstelle in Maxdorf sind wir optimal auf den Smart Meter Rollout und die Gateway-Administration vorbereitet“, erläutert Frank Wolf, Bereichsleiter Zählerdienstleistungen bei VOLTARIS und Leiter der Prüfstelle ERP3. „Alle Prozesse im GWA-Umfeld können wir künftig mit eigenem Personal im eigenen Hause umsetzen – VOLTARIS ist nach ISO 27001 und nach der BSI TR 03109-6 als Gateway-Administrator zertifiziert.“ Die unternehmensweite Zertifizierung umfasst alle Lösungen und Leistungen der VOLTARIS GmbH.

www.voltaris.de

Lesen Sie auch: