Feldversuch im Projekt LINDA erfolgreich abgeschlossen

Foto: LEW AG/Michael Hochgemuth

Foto: LEW AG/Michael Hochgemuth

Die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) und ihre Projektpartner aus Wirtschaft und Wissenschaft haben gestern im Rahmen des dritten und abschließenden Feldversuchs des Projekts LINDA ein vom regionalen Stromnetz unabhängiges Inselnetz aufgebaut. Es umfasste die Kommunen Niederschönenfeld, Feldheim und Teile von Rain am Lech. In den Versuch waren rund 1.100 Haushalte, 185 Photovoltaikanlagen sowie zwei Wasserkraftwerke und eine Biogasanlage eingebunden. Der über rund sechs Stunden laufende Feldtest ist nach Auskunft der Projektpartner der bisher umfassendste Inselnetzversuch in Deutschland, der auf Basis erneuerbarer Energien durchgeführt wurde. LINDA wurde unter Federführung von LVN mit Partnern aus Wissenschaft (Hochschule Augsburg, Technische Universität München) und Industrie (Bayerische Elektrizitätswerke GmbH (BEW), Stellba Hydro GmbH & Co KG, Marquis Automatisierungstechnik GmbH, MTU Onside Energy GmbH, PSI Software AG) entwickelt und umgesetzt.

www.lew-verteilnetz.de

Lesen Sie auch: