Nordex Group steigert Auftragseingang im ersten Quartal 2018 auf rund 1 Gigawatt

Foto: Nordex SE

Foto: Nordex SE

Die Nordex Group hat ihr erstes Quartal 2018 mit einem erhöhten Auftragseingang abgeschlossen: Das Volumen der fest vereinbarten Neuaufträge stieg in den ersten drei Monaten des Jahres auf 1.007,5 Megawatt (Q1/2017: 368,0 MW). Dabei hat sich die Nachfrage in Europa auf rund 505 Megawatt erholt (Q1/2017: 83 MW). Das Neugeschäft war durch zahlreiche Lieferaufträge von Stammkunden geprägt. Die stärksten Einzelmärkte in Europa waren die Türkei, Frankreich und Schweden. Das Auftragseingangsvolumen aus Amerika lag bei rund 502,5 MW (Q1/2017: 285 MW). Dabei konzentrierte sich das Neugeschäft auf Großaufträge aus Mexiko, den USA und Chile. „Das Interesse unserer Kunden – insbesondere vieler langjähriger Großkunden – ist unverändert hoch. Daran zeigt sich, dass wir unseren Kunden attraktive Lösungen bieten“, so Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex SE.

Die beiden am häufigsten verkauften Produkte waren die AW 132/3300 und die N131/3900. Beide Turbinen gehören zu den neuesten und effizientesten Varianten der bereits erfolgreich erprobten Baureihen der Nordex Group.

www.nordex-online.com

Lesen Sie auch: