Energiespeicher


No Picture

ORBIT: Algen helfen bei Energiespeicherung

Den wachsenden Speicherbedarf mit Hilfe von Mikroorganismen decken, das ist das Ziel des Verbund-Forschungsprojekts „ORBIT” (Optimierung eines Rieselbett-Bioreaktors für die dynamische mikrobielle Biosynthese von Methan mit Archaeen in Power-to-Gas-Anlagen).







Foto: MEET / J.Kraft

Nachhaltige Speicher

Unter dem Projektnamen „INSIDER” haben Wissenschaftler ein Energiespeichersystem entwickelt, dass kostengünstiger und umweltfreundlicher sein soll, als gebräuchliche Lithium- Ionen-Batterien. Die Dual-Ionen- Technologie soll insbesondere bei der stationären Speicherung von Erneuerbaren Energien zum Einsatz kommen.




Speicher: Neue Geschäftsfelder für Energieversorger?

Vor wenigen Jahren waren sie noch Exoten im Netz, nun beginnen sich Energiespeicher zu etablieren – als Großspeicher, ergänzende Komponenten in der Energieversorgung von gewerblichen Kunden, als Haushaltsbatterien oder im Rahmen der Elektromobilität. Wir sprachen…


No Picture

Energiespeicher aus Autobatterien

In Wendelstein südlich von Nürnberg soll 2017 ein Batteriespeicher entstehen, dessen Speicherkapazität theoretisch rund 100 durchschnittliche Haushalte einen Tag lang mit Strom versorgen könnte.


Die letzte Reserve

Batterieanlagen in Kraftwerken und Umspannwerken erhalten im Notfall unsere Energieversorgung aufrecht. Mit dem TORKEL von Megger prüft man ihre Kapazität.



Zukunftsperspektiven

In den Verteilnetzen der Zukunft sind Energiespeicher unverzichtbar. Bei Siemens steht das Thema weit oben auf der Agenda für Forschung und Entwicklung.