Smart Metering


Rollout ist nicht gleich Rollout

Die gesetzlichen Vorgaben für den Rollout intelligenter Messsysteme (iMsys) sind für alle gleich. Doch damit enden die Gemeinsamkeiten auch schon. Denn wie der Rollout tatsächlich gestaltet werden kann, hängt von einer Vielzahl von Einflussfaktoren ab….



Es gibt eine Fülle von Mehrwertanwendungen

Am intelligenten Messsystem ist die Controllable Local Systems (CLS)-Schnittstelle das Tor zur Welt der nicht-regulierten Anwendungen. Als einer von wenigen Anbietern hat sich hier die ZENNER Hessware GmbH als Prozessdienstleister positioniert. 50,2 sprach mit Geschäftsführer…


SIM-Karten- Management

Mobilfunk ist für die Datenkommunikation der Smart Meter Gateways oft das Mittel der Wahl. Speziell für das komplexe SIM-Karten-Management hat die Saarbrücker co.met jetzt mit SEN.connect ein neuartiges Leistungspaket im Portfolio.


Spartenübergreifend mit zwei Systemen

Der Netzservice der Stadtwerke Karlsruhe (SWKN) und die Netze BW testeten zum Jahreswechsel intelligente Messsysteme in zwei Sparten im Feld. Zusätzlich wurden zwei unterschiedliche IT-Systeme eingebunden.




IoT kommt an

Mit seinem neuen Lösungsportfolio will ZENNER die Energiewirtschaft in die digitale Zukunft begleiten. Die Resonanz potenzieller Anwender und Partner ist hoch.



Den Dialog beginnen

Bei der Vorbereitung des Rollouts steht jetzt die Kommunikation mit den Kunden auf der Agenda. Das Stadtwerke-Netzwerk smartOPTIMO entwickelte dazu einen Baukasten.


Bewegtes Ziel

Über ein Jahr ist vergangen, seit mit dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende der Startschuss für den Smart Meter- Rollout gefallen ist. Doch von der flächendeckenden Umsetzung sind die Stadtwerke nach wie vor weit entfernt…


Karlsruhe macht sich smart

Füllstandorientierte Abfallcontainerleerung, Funkfernüberwachung von Trafostationen, intelligente Parkplatzsuche – in Karlsruhe nimmt die digitale Zukunft Gestalt an. Möglich macht dies ein flächendeckendes IoT-Netzwerk auf LoRaWAN-Basis.



Spielend das Netz entlasten

Im EU-geförderten PEAKapp-Projekt wird mithilfe einer intelligenten Energiemanagement-Software getestet, wie Endverbraucher zu netzdienlichem Verhalten motiviert werden können.