EnBW nimmt erste Windkraftanlage des Offshore-Windparks „Hohe See“ in Betrieb

17.07.2019 – Die erste Windkraftanlage des EnBW Offshore-Windpark „Hohe See“ hat am Abend des 15. Juli 2019 ihren Betrieb aufgenommen, die erste Kilowattstunde Strom erzeugt und diesen ins Netz eingespeist. Das gab die EnBW im Rahmen einer Pressemitteilung bekannt. Demnach hat die EnBW damit 49 der insgesamt 87

Insgesamt sollen im Rahmen des Offshore Windparks „Hohe See“ 87 Windkraftanlagen von der EnBW installiert werden. Foto: EnBW
Insgesamt sollen im Rahmen des Offshore Windparks „Hohe See“ 87 Windkraftanlagen von der EnBW installiert werden. Foto: EnBW

Windkraftanlagen von „Hohe See“ und dem benachbarten „Albatros“-Windparks in der deutschen Nordsee errichtet.

Installiert werden die Windkraftanlagen mithilfe von Schiffen. Die EnBW-Installationsschiffe „Brave Tern“ und „Blue Tern“ laden dafür die Teile für jeweils vier Anlagen im Hafen von Esbjerg in Dänemark an Bord und errichten diese auf See auf die bereits im Meeresboden verankerten Fundamenten.

Seit 2019 errichtet die EnBW Windparks auf See, mit denen die Energiewende weiter vorangetrieben werden soll. Voraussichtlich Ende 2019 werden die insgesamt 87 Windkraftanlagen mit 609 Megawatt installierter Leistung nach EnBW-Angaben ans Netz gehen und so viel Energie produzieren, wie ein modernes Gaskraftwerk. (jr)

www.enbw.com

Share