Schneller ans Netz: Deutsche Energie Beratung (DEB) finanziert Solaranlagen

27.07.2019 – Zwischenfinanzierung – so lautet das Zauberwort. Damit gelingt es der DEB Deutsche Energie Beratung aus Hamburg, ihre Solaranlagen um mehrere Monate früher als üblich an das öffentliche Stromnetz anzuschließen. Entsprechend früher fließen dann auch die Erträge aus der Stromvermarktung.

Die DEB ist ein inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen, das seit vielen Jahren Photovoltaik-Großanlagen baut und diese parzelliert oder im Ganzen an Privatkunden, Firmen und institutionelle Investoren verkauft. Bisher wurde mit dem Baubeginn gewartet, bis das komplette Geld der Investoren, Eigen- und Fremdkapital, auf einem Treuhandkonto eingegangen ist. Das konnte je nach Bank einige Monate dauern. Ab sofort werden alle Photovoltaik-Anlagen zwischenfinanziert, so dass unmittelbar nach Freigabe des Projektes mit dem Bau begonnen werden kann.

„Die DEB-Gruppe liefert nun ein ganzheitliches Konzept, das alle Tätigkeiten rund um den Kauf einer Photovoltaik- Anlage im ‚full-service-Konzept‘ abdeckt. Das gibt es so nur bei uns”, betont Ove Burmeister, einer der beiden Geschäftsführer der DEB-Gruppe. Die DEB errichtet nicht nur die Solaranlagen, sondern stellt auch über die gesamte Betriebsdauer von 30 bis 40 Jahren oder mehr, die Vermarktung des erzeugten Stroms, die Verwaltung und die Wartung der Anlagen sicher. (jr)

www.deb24.com

Share