TransnetBW erneuert Umspannwerk mit neuem Isoliermedium

22.11.2019

Der Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW GmbH hat die Siemens AG mit dem Neubau der Schaltanlage seines 380-kV-Umspannwerks in Daxlanden bei Karlsruhe beauftragt. Mit der Baumaßnahme soll die bestehende Freiluftanlage durch zwei neue gasisolierte Schaltanlagen (GIS) ersetzt werden. Dabei setzt TransnetBW auf eine Technologie, bei der in den Ausleitungen als Isoliermedium aufbereitete Luft – sogenannte Clear Air – eingesetzt wird. Die aufbereitete Luft soll so das bislang standardmäßig verwendete, klimaschädliche SF6 ersetzen. Die neuen GIS-Anlagen sollen in den kommenden Jahren schrittweise gebaut und in Betrieb genommen werden. Das Unternehmen bereitet derzeit das Genehmigungsverfahren vor und plant, die Unterlagen Mitte 2020 bei der Stadt Karlsruhe einzureichen. Gebaut werden soll am Ende 2020 und die Fertigstellung ist für 2029 angesetzt. (vb)

www.transnetbw.de

Share