The Mobility House liefert Lade- und Energiemanagement für Busflotte am Flughafen Oslo

23.10.2019

Der Flughafenbetreiber Avinor in Oslo elektrifiziert einen Teil seiner Busflotte, welche Reisende vom Gate zum Flugzeug bringt. Der erste Schritt soll die Umstellung auf acht Elektrobusse des niederländischen Herstellers VDL werden. Den Strom für die darin verbauten 216 kWh-Batterien beziehen die E-Busse dann an vier Gleichstromladestationen von Heliox. Die Stationen verfügen über jeweils zwei 30 kW-Ladepunkte. An den Gleichstromladestationen sollen die Busse nachts vollgeladen werden – tagsüber erhalten sie neuen Strom am Gate über einen 300 kW-Schnelllader.

Für die Steuerung der Ladevorgänge liefert The Mobility House sein Lade- und Energiemanagementsystem ChargePilot. Das System soll Lastspitzen verhindern, indem die einzelnen Ladevorgänge je nach Auslastung in Reihe oder parallel vorgenommen werden. So soll der dahinter liegende Algorithmus gewährleisten, dass trotz des verhältnismäßig kleinen Netzanschlusses von 150 kW alle Busse rechtzeitig zum Abfahrtszeitpunkt vollgeladen sind.

Zudem ist das System für die künftige Einbindung weiterer Busse und Ladestationen ausgelegt: Mittels standardisierter Schnittstellen ist es unabhängig von Bus- oder Hardwareherstellern konzipiert. Wächst die Elektroflotte, können jederzeit auch weitere Ladestationen in das System aufgenommen werden. (vb)

www.mobilityhouse.com

Share