Power für Smart City

02.04.2020 – Die vernetzte Stadt der Zukunft verspricht nicht nur mehr Lebensqualität und Nachhaltigkeit im öffentlichen Raum, sondern birgt insbesondere auch erhebliche Potenziale für Kosteneinsparungen und neue Dienstleistungen der Stadtwerke und Kommunen. Konkrete Ansätze für entsprechende Smart City-Projekte gibt es viele – von der intelligenten Straßenbeleuchtung über das Parkraummanagement bis hin zur Ladeinfrastruktur für elektrisch betriebene Fahrzeuge.

Eine zentrale Herausforderung besteht allerdings im Aufbau der erforderlichen Infrastruktur, die ja in vielen Fällen nicht nur die Kommunikation, sondern auch die Stromversorgung der jeweiligen „smarten“ Komponenten sicherstellen muss.

Vorhandene Infrastruktur nutzen

„Straßenlaternen eignen sich aus verschiedenen Gründen besonders gut für die Umsetzung von Smart City-Infrastrukturen“, sagt Tobias Hugo, Geschäftsbereichsleiter Süd bei Omexom. „Die Straßenbeleuchtung ist im öffentlichen Raum quasi flächendeckend installiert, verfügt über einen Stromanschluss und bietet zudem Platz für Sensorik und Kommunikation.“ Als Komplettanbieter für Energieinfrastrukturen stattet die Marke von VINCI Energies für Energie-Infrastrukturen seit Jahrzehnten Kommunen mit Straßenbeleuchtung aus. Der Gedanke, eine Technologie zu entwickeln, mit der sich diese Potenziale nutzen lassen, lag somit nahe.

Intelligente Strassenlaternen Vinci Energie Parkraumueberwachung S O NAH
„Intelligente“ Straßenlaternen mit unterschiedlichen Sensoren und Smart City Services zeigte VINCI Energies auf der E-world 2020. Besondere Aufmerksamkeit fand die Parkraumüberwachung von Kooperationspartner S O NAH (oben rechts). Foto: VINCI Energies

Unter dem Namen WE-LIGHT OPEN ist die Lösung seit dem vergangenen Jahr am Markt. Tobias Hugo, der selbst maßgeblich an der Entwicklung beteiligt war, erläutert das Konzept: „Im Wesentlichen geht es darum, permanent Spannung auf die Laterne zu bringen, ohne dass sie durchgängig leuchtet.“ Da die erste Phase üblicherweise zur Schaltung der Laterne benötigt wird, lassen sich die beiden verbleibenden Phasen für die Stromversorgung nutzen. Darauf basiert der neue technische Ansatz, der zudem gewährleistet, dass die vorhandene Infrastruktur unabhängig von der verwendeten Beleuchtungs- oder Steuerungstechnik einfach nachgerüstet werden kann. „Das Schütz in der Verteilerstation oder im Kleinverteiler wird durch einen steuerbaren Master ersetzt, die Leuchten erhalten entsprechende Slaves. Diese Arbeiten kann jeder erfahrene Elektrodienstleister in kurzer Zeit durchführen“, erläutert Tobias Hugo.

Passende Retrofit-Komponenten, die mit wenigen Handgriffen montiert sind, hat Omexom ebenfalls entwickelt. „Zwei Techniker sind ohne Weiteres in der Lage, innerhalb eines Tages zwei Straßenzüge – jeweils 15 bis 20 Lichtmasten – umzurüsten“, weiß der Omexom-Bereichsleiter aus der Praxis. Vor diesem Hintergrund sei es möglich, Smart City-Infrastrukturen zügig und kostengünstig aufzubauen, führt Tobias Hugo aus, denn die modernisierte Straßenleuchte kann problemlos mit den unterschiedlichsten Sensoren oder sogar mit Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge und E-Bikes ausgestattet werden. Auch hinsichtlich der Datenkommunikation ist die Lösung flexibel – jede Technologie von Rundsteuerung über Mobilfunk bis LoRaWAN lässt sich nach Auskunft von Omexom integrieren.

S O NAH für Park- und Strassenraumüberwachung

Beispiele für eine derartige Ausstattung stellte VINCI Energies auf der diesjährigen E-world in Essen vor. Besondere Aufmerksamkeit fand dabei die Lösung, die Omexom gemeinsam mit S O NAH konzipiert hat, einem jungen Unternehmen, das auf Sensoren und Machine Learning spezialisiert ist. Die Technologie ist in der Lage, freie Stellplätze digital zu erfassen und abzufragen. S O NAH ist seit Mitte 2016 im Umfeld des Internet of Things und der Smart Cities aktiv. Das Aachener Unternehmen beschäftigt derzeit 16 Mitarbeiter. Ein Geschäftsziel ist die „Digitalisierung des Asphalts“.

Konkret bietet S O NAH eine Sensor-Plattform und einen Bilderkennungs-Algorithmus an, mit dem sich auch nicht markierte Autostellplätze in Echtzeit ermitteln und bis auf zehn Zentimeter genau vermessen lassen, so dass der Fahrer in einer App erkennen kann, ob sein Fahrzeug dort auch hineinpasst. Die Sensordaten werden von der S O NAH Box gesammelt; der Sensor versendet reine Metadaten, Bilder werden nicht gespeichert oder versendet. Sie fügt dann Echtzeitinformationen, zum Beispiel zur Auslastung von Parkhäusern, hinzu und ermittelt den kürzesten Weg zur Parklücke.

Retrofit Loesung Omexom
Mit einer einfachen Retrofit-Lösung von Omexom kann die permanente Stromversorgung von Lichtmasten erreicht werden. Foto: VINCI Energies

Am besten arbeiten die optischen Sensoren, wenn sie in einer Höhe von mehreren Metern angebracht sind, denn nur von oben lässt sich der Parkraum korrekt vermessen. Zudem sollten die Messgeräte den Straßenzug möglichst lückenlos überblicken. Als ideales Trägermedium haben sich daher Straßenlaternen erwiesen. Eine Zusammenarbeit der beiden Unternehmen – und eine Integration von WE-LIGHT OPEN und S O NAH – erschließt somit zusätzliche Mehrwerte. „Die Sensoren arbeiten mit 24 V und benötigen normalerweise ein separates Netzteil, das wir bei WE-LIGHT OPEN einsparen“, erläutert Tobias Hugo und Moritz Mierisch von S O NAH ergänzt: „Mit Omexom können wir unsere Projekte tendenziell kostengünstiger anbieten als vor der Partnerschaft . Dadurch eröffnen wir auch unseren Kunden viele neue Möglichkeiten.“

Digitalschmiede Startup-Radar

Die Kooperation kam über das Digitalschmiede Startup-Radar zustande. Diese Initiative ermöglicht es VINCI Energies, in der DACH-Region strategische Kooperationen mit Startups und den eigenen operativen Einheiten aufzubauen. Ziel ist es, gemeinsam Kundenprojekte umzusetzen. Mit gutem Ergebnis: 2019 wurden bereits mehr als 20 Startups mit Lösungen aus den Bereichen Smart Industry, Smart City, Smart Energy und Smart Building mit den Business Units von VINCI Energies zusammengebracht. (pq)

Kontakt

Omexom GA Süd
Tobias Hugo
tobias.hugo@omexom.com
www.omexom.de

Share