Fraunhofer IAIS: Studien zu Künstliche Intelligenz in ERP-Systemen

18.09.2020 – Ein Team des Fraunhofer IAIS hat das Thema Künstliche Intelligenz (KI) und ERP-Systeme aus Sicht von Unternehmen untersucht und zwei Publikationen veröffentlicht.

Auf Grundlage von Literatur und einer Befragung, an der sich 74 deutsche Unternehmen beteiligt haben, diskutieren die Autor*innen der Studie „Wie eine ERP-Einführung gelingt“ sieben Thesen für eine erfolgreiche ERP-Einführung. Die Erhebung ergibt, dass aus Sicht der befragten Unternehmen gutes Projektmanagement, ausführliche Planung, Einbindung und Schulung der Anwender*innen sowie gute Kenntnis der eigenen Prozesse die wichtigsten Erfolgsfaktoren sind. Die meisten Befragten sehen zudem die Stärken ihrer Systeme in deren Stabilität, den internen Anpassungsmöglichkeiten und dem Funktionsumfang. Häufig war letzterer auch ein Hauptgrund für die Systemauswahl, gefolgt von der Marktführerschaft des Anbieters im gesamten ERP-Markt. Als häufigste Schwächen der eingesetzten ERP-Systeme werden hohe Kosten und mangelnde Benutzerfreundlichkeit gesehen.

Weitere Thesen der Studie betreffen Empfehlungen zu Planungsschritten, Change Management, Projektsteuerung und die Zusammenarbeit mit dem ERP-Anbieter.

Hindernisse, Chancen und Risiken für den KI-Einsatz

In Zusammenarbeit mit der Kompetenzplattform KI.NRW ist zudem die Studie „Künstliche Intelligenz in ERP-Systemen“ entstanden. Diese fokussiert sich auf folgende Fragen:

  1. Wie wird Künstliche Intelligenz aktuell in ERP-Systemen genutzt?
  2. Wie können bestehende Hindernisse für den KI-Einsatz überwunden werden?
  3. Welche Chancen, Risiken und Wünsche verbinden Unternehmen mit dem KI-Einsatz?

Die Autor*innen kommen zu dem Schluss, dass KI auf vielfältige Weise unterstützen kann, etwa durch Visualisierung von Kennzahlen, Sprachsteuerung, Chatbots, Prognosen und Optimierungsvorschläge für Unternehmensprozesse wie Lagerbewegungen, Produktionsplanung oder Marketingkampagnen.

Die beiden Publikationen können über ein Kontaktformular auf der Webseite des Fraunhofer IAIS angefordert werden. (ds)

www.iais.fraunhofer.de

Share