PSI liefert Redispatch-Lösung 2.0 an ENERVIE Vernetzt

25.11.2020 – Der südwestfälische Verteilnetzbetreiber ENERVIE Vernetzt GmbH hat die PSI Software AG mit der Implementierung der Lösung PSIsaso/DSO beauftragt. Nach Angaben von PSI kann das Unternehmen damit umfangreiche Prognosen und Planungsdaten zusammenfassen, zukünftige Netzzustände prognostizieren und die erweiterten Anforderungen an den Redispatch-Prozess aufgrund der Novelle des Netzausbaubeschleunigungsgesetzes (NABEG 2.0) zum 1. Oktober 2021 umzusetzen.

power-lines-532720
Bild: Nicole Köhler/Pixabay

Das PSI-System für „Security Assessment and System Optimization“ (SASO) ist eine vom Leitsystem unabhängige, modulare Anwendung für Verteilnetzbetreiber. Es erfasst kontinuierlich das Netzmodell aus dem Leitsystem sowie Fahrplan- und Prognosedaten und erstellt daraus Netzzustandsprognosen. Auf dieser Grundlage werden die Anforderungen des vorgelagerten Netzbetreibers bewertet und die notwendigen Maßnahmen zur Engpassvermeidung im eigenen beziehungsweise nachgelagerten Netz veranlasst.

Neben der bei ENERVIE Vernetzt zum Einsatz kommenden „Extended“-Version bietet „Basic“ eine Variante speziell für Netzbetreiber mit einfacher Netzstruktur und ohne Engpässe im eigenen Netz.

ENERVIE Vernetzt setzt bereits ein PSI-Netzleitsystem ein. Dies erlaubt eine enge Kopplung beider Systeme und die Umsetzung weiterer Anforderungen, unter anderem im Rahmen der Umsetzungsrichtlinien zur GLDPM und SOGL. Grundsätzlich könne jede auf PSIsaso/DSO basierende Lösung auch mit Leitsystemen anderer Hersteller genutzt werden. (ds)

www.psi.de
www.enervie-vernetzt.de

Share