Ørsted ist Preisträger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

Orsted deutscher Nachhaltigkeitspreis
Volker Malmen, Geschäftsführer, nimmt den Preis in einer Live-Schalte entgegen. Bild: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.

09.12.2020 – Ørsted wurde kürzlich mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) für Unternehmen im Transformationsfeld Klima ausgezeichnet. Ørsted zeige, wie Transformation erfolgreich gelingen kann und leiste einen maßgeblichen Beitrag zum Klimaschutz, heißt es in der Begründung der Jury des DNP.

Als Weltmarktführer im Bereich Offshore-Windenergie habe Ørsted die eigenen CO2-Emissionen in den letzten zehn Jahren um 86 Prozent reduzieren können. Bis 2025 will Ørsted bei der Energieproduktion und beim Betrieb der Anlagen klimaneutral sein. Dafür wird das Unternehmen bis 2023 aus der Energieproduktion durch Kohlekraft aussteigen. Dafür wurden und werden die Kohlekraftwerke auf Biomasse umgerüstet. Bereits im Jahr 2017 hat sich Ørsted vom Öl- und Gasgeschäft getrennt. Heute beliefert Ørsted europaweit über 6,5 Millionen Haushalte mit sauberem Strom aus erneuerbaren Energien. Davon allein in Deutschland rund 1,4 Millionen, durch Offshore-Windparks in der Nordsee. (ds)

www.orsted.de

Share