Digitale Schulungen für die SiLKe

12.02.2021 – Um die Stadtwerke-Partner bei der Umsetzung der sicheren Lieferkette (SiLKe) für den Smart Meter-Rollout nach den BSI-Vorgaben an Lagerung und Transport zu unterstützen, bietet VOLTARIS regelmäßig Schulungen für Servicetechniker und Lageristen an, welche die VOLTARIS-Montageleiter nach dem Train-the-Trainer-Konzept durchführen. Ende Januar fanden die SiLKe-Schulungen erstmals komplett digital statt.

VOLTARIS_Online-Schulungen_SiLKe
Per Videoeinweisung wird der Umgang mit der Safety-Box erläutert, in der die Gateways gelagert und transportiert werden. Bild: VOLTARIS GmbH

Für die Schulungen zur „berechtigten Person der sicheren Lieferkette“ im Herbst vergangenen Jahres hatte VOLTARIS ein hybrides Schulungskonzept erarbeitet, das digitales Lernen und Präsenztraining kombiniert: Der Theorieteil wurde in einem Online-Seminar vermittelt, die praktische Einweisung sowie der erforderliche Abschlusstest fanden – unter Einhaltung des Sicherheits- und Hygienekonzepts – in Kleingruppen von maximal fünf Personen an den jeweiligen Standorten Maxdorf und Merzig statt.

Schulungskonzept durch Gateway-Hersteller freigegeben

Ende Januar wurden die SiLKe-Schulungen für mehr als 50 Lageristen und Servicetechniker der Stadtwerke-Partner erstmals komplett digital durchgeführt. Das neue Schulungskonzept wurde zuvor durch einen Gateway-Hersteller abgestimmt und freigegeben. Die dreistündige Schulung bestand aus einem Theorieteil, einer praktischen Einweisung per Video und einem Abschlusstest auf der VOLTARIS E-Learning-Plattform. Die Teilnehmer erhielten ihr persönliches SiLKe-Equipment, bestehend aus pvKey (mobile Tastatur) und Token für den gesicherten Zugriff auf das SiLKe-Online-Portal, postalisch per Einschreiben.

VOLTARIS-Zaehler-SMGW
VOLTARIS schult Montagefachkräfte und Mitarbeiter im Lager- und Logistikbereich der Stadtwerke-Partner zu „berechtigten Personen“ für die sichere Lieferkette der Smart Meter Gateways. Bild: VOLTARIS GmbH

Videoeinweisung, Praxisbericht und Austausch

Der praktische Teil der Schulung erfolgte als moderierte Videoeinweisung, welche die beiden Schulungsleiter der VOLTARIS-Standorte Maxdorf und Merzig vorher aufgezeichnet hatten. Darin demonstrierten sie beispielsweise das Öffnen und Schließen der Safety-Box per elektronischem Einmal-Code.

Im Anschluss gab es die Möglichkeit, per Chat oder Wortmeldung Fragen zu stellen. Außerdem berichteten die Schulungsleiter zu den bisher gemachten Erfahrungen und dem typischen Ablauf eines Installationstages. Direkt nach dem Praxisteil absolvierten die Teilnehmer den erforderlichen Abschlusstest auf der neuen VOLTARIS E-Learning Plattform. (ds)

www.voltaris.de

Share