Mieterstromabrechnung über smartRED

17.02.2021 – Mithilfe der smartRED-Lösung sollen Betreiber von Mieterstrom-Anlagen in der Lage sein, gesetzeskonforme Abrechnungen automatisiert zu erstellen.

Nach §42 EnWG ist der Anbieter von Mieterstrom dazu verpflichtet, dem Letztverbraucher bestimmte Information zu Verfügung zu stellen. Nach Ansicht der Smart-Red GmbH halte dies viele Interessenten von Mieterstrom-Projekten ab. Mit dem Abrechnungstool will smartRED Mieterstrom-Betreiber dabei unterstützen, die Anforderungen aus dem Energiewirtschaftsgesetz zur korrekten und transparenten Abrechnung von Energielieferungen an Endverbraucher zu erfüllen.

Solarstrom picture alliance Rupert Oberhäuser Rupert Oberhäuser
Bild: picture alliance / Rupert Oberhäuser | Rupert Oberhäuser

Cloud-basierte Mieterstrom-Lösung

Die Zähler der Mieterstrom-Anlage sind über eine WiFi-Schnittstelle beziehungsweise per Mobilfunk mit der Cloud verbunden. Die Energiedaten sind so jederzeit in Echtzeit verfügbar für die Visualisierung, Steuerung, Optimierung und Abrechnung. Dank offener Schnittstellen sind diese Smart-Red zufolge auch mit anderen Systemen wie beispielsweise Loxone kompatibel. (ds)

www.smartred.de

Share