Windpark in Schweden soll über 1,1 TWh erzeugen

23.02.2021 – Einer der größten Windparks in Europa steht in den Startlöchern. Das Windkraftprojekt „Björnberget“ wird in Ånge in der Provinz Västernorrland in Schweden errichtet und erzeugt künftig 1,1 Terrawattstunden (TWh) Strom, um rund 300.000 Privathaushalte zu versorgen. Für das Erneuerbare-Energien-Projekt verantwortlich ist der international agierende Projektierer RES. Nun hat RES die Vergabe der Bauaufträge an das skandinavische Bauunternehmen Peab und den Fundamentspezialisten SIC bekannt gegeben. Neben dem Baumanagement wird RES auch die Betriebsführung des Windparks übernehmen.

Windpark Bjornberget_RES
Hier soll der Windpark Björnberget in der schwedischen Provinz Västernorrland entstehen. Bildquelle: RES

60 Windräder mit modernster Technik

Der Windpark mit einer Gesamtleistung von 372 MW wird 60 Windräder mit 6,2 MW Turbinen umfassen, die nach Angaben von RES den größten Rotor auf dem Onshore-Windmarkt besitzen und damit die niedrigsten Energiekosten ermöglichen. Außerdem wird der Windpark mit der neuen Siemens Gamesa 5.X Plattform ausgestattet. Auf dem Gelände werden etwa 64 km Straßen gebaut und 130 km Kabel verlegt. In der Hochphase der Bauarbeiten werden rund 200 Menschen auf der Baustelle im Einsatz sein, wie RES mitteilt.

Erfahrene Baupartner

Peab wird als Hoch- und Tiefbauunternehmen für die Fundamente von 35 Windturbinen verantwortlich sein. Weitere 25 Fundamente wird SIC bauen.
Der Windpark Björnberget befindet sich im gemeinsamen Besitz von Enlight Renewable Energy und dem Prime Green Energy Infrastructure Fund (PGEIF) von Prime Capital, einem unabhängigen Finanzdienstleister. (ds)

www.res-group.com

Share