items berät zu 450 MHz

picture alliancedpa Alexandra Schuler 219606668 Web
Bild: picture alliance/dpa | Alexandra Schuler

01.04.2021 – Der Ausbau der 450MHz-Netze für Versorger ist gestartet. Um Kunden bei der Auswahl der passenden Konnektivitätstechnologie, der Einordnung der 450 MHz-Funktechnik und dem Aufbau der eigenen Betriebsprozesse zu unterstützen, hat die items GmbH ein Beratungspaket entwickelt. Ziel ist es, den Kunden bei der Auswahl des richtigen Technologiemixes zu unterstützen.

Nach Ansicht des IT-Dienstleisters gehe es nicht nur darum, Daten zu erheben, sondern diese zu verarbeiten und in die Fachprozesse des EVU zu integrieren, um die Prozesseffizienz zu steigern. Da die jeweiligen Kommunikationstechnologien – NB-IoT, Mioty, Mobilfunk, LoRaWAN oder 450 MHz – unterschiedliche Eigenschaften aufweisen und sich somit für unterschiedliche Einsatzzwecke eignen, sei davon auszugehen, dass sich in den nächsten Jahren ein Technologiemix im Stadtwerk etablieren werde.

Die items GmbH plant, die eigene IoT-Plattform mit einer Schnittstelle für 450 MHz zu erweitern. Dadurch könnten die Kunden können auf die bereits bestehende IT-Infrastruktur aufsetzen und ihre IoT-Sparte weiter ausbauen, wie die Münsteraner verkünden. Darüber hinaus befindet sich items GmbH auch mit dem Verein Civitas Connect und seinen Mitgliedern im Austausch zum Thema 450 MHz. Einzelne Mitglieder verfügen items zufolge schon heute über die entsprechende Infrastruktur, zahlreiche weitere planen die Einführung. (ds)

www.itemsnet.de

Share