Konsultation zum KI-Einsatz in Netzen

08.04.2021 – Die Bundesnetzagentur hat eine Konsultation zum derzeitigen und zukünftigen Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in den Netzsektoren gestartet. Ziel ist, die Herausforderungen eines KI-Einsatzes klar herauszuarbeiten und Lösungswege aufzuzeigen.

KI picture alliance  Klaus Ohlenschläger Klaus Ohlenschläger 226369284 Web
Bild: picture alliance / Klaus Ohlenschläger | Klaus Ohlenschläger

Die Konsultation der Bundesnetzagentur richtet sich an Verbände, Konzerne und Unternehmen. Eingaben von kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) werden nach Angaben der Behörde ausdrücklich begrüßt. Die Bundesnetzagentur lädt alle Akteure aus den Netzsektoren Telekommunikation, Energie, Post und Eisenbahnen zur Teilnahme ein.

Die Bundesregierung hat mit der Nationalen Strategie Künstliche Intelligenz einen Handlungsrahmen entwickelt und weitreichende Maßnahmen verabschiedet. Die Strategie zielt auf eine verantwortungsvolle Erforschung, Entwicklung und Anwendung von KI. Die Strategie bezieht verschiedene Akteure in Form eines breiten Dialogs mit ein. Vor diesem Hintergrund hat die Bundesnetzagentur begonnen, den Einsatz und zukünftige Möglichkeiten für KI-Anwendungen in den Netzsektoren zu untersuchen.

Im nächsten Schritt sollen die aus eingereichten Beiträgen gewonnenen Erkenntnisse in einem Workshop diskutiert werden. Ein Fragebogen zur Abgabe von Beiträgen zur Konsultation ist bis zum 19. Mai 2021 unter www.bundesnetzagentur.de/KI veröffentlicht. Der für April 2021 zu erwartende Legislativvorschlag der EU-Kommission zum zukünftigen KI-Rechtsrahmen soll ebenfalls Thema des Workshops sein. (ds)

www.bundesnetzagentur.de

Share