Nordex liefert WEA für Bürgerwindpark

Nordex_WEA_Dirkshof Web
Mit der Errichtung der Windturbinen im Bürgerwindpark „Reußenköge“ soll noch dieses Jahr begonnen werden. Bild: © Nordex SE

09.04.2021 – Der Projektentwickler Dirkshof hat Ende März bei der Nordex Group zwanzig Anlagen des Typs N117/3600 für den Bürgerwindpark „Reußenköge“ bestellt. Der Auftrag umfasst auch einen Service-Vertrag der Turbinen für eine Laufzeit von fünf Jahren mit einer dreimaligen Verlängerungsoption von je fünf weiteren Jahren. Der Start der Errichtung der Windenergieanlagen (WEA) mit 3,6 Megawatt Kapazität und Nabenhöhen von 91 Metern Nabenhöhe ist laut Nordex noch 2021 vorgesehen. Die Inbetriebnahme der letzten Anlage ist in 2022 geplant.

Im Zuge der Dezember-Ausschreibung 2020 für Windenergieanlagen an Land erhielt Dirkshof den Zuschlag für das Projekt Reußenköge. Der Bürgerwindpark ist ein Repowering-Projekt in Nordfriesland, nahe an der Nordsee gelegen. Ersetzt werden WEA der 2-Megawatt-Klasse. Windparks mit zwanzig Turbinen wie im Fall Reußenköge sind Nordex zufolge in Deutschland derzeit noch selten vorzufinden. Gründe seien die Topographie, die dichte Besiedlung sowie die Schall- und Schattenwirkung. Im Projekt Reußenköge habe nach Angaben des Windenergieanlagenherstellers vor allem der geringe Schalleistungspegel der N117/3600 den Ausschlag gegeben. (ds)

www.nordex-online.de

Share