powercloud startet in Nordeuropa

Windpark Dänemark picture alliance Zoonar Stockfotos-MG 228113967 Web
Der deutsche SaaS-Anbieter powercloud will nach Nordeuropa expandieren und startet eine Kooperation mit der dänischen EWII Gruppe. (im Bild zu sehen: Windpark in der Ostsee vor Bornholm in Dänemark) Bild: picture alliance / Zoonar | Stockfotos-MG

30.04.2021 – Neben Neukunden in Australien und Italien hat sich auch die dänische EWII Gruppe für die Cloud-SaaS-Billing-Lösung entschieden. Mitte Februar unterzeichneten die beiden Partner den Kooperationsvertrag und gaben den Startschuss für das Projekt. Der Go-Live der Plattform ist für Anfang 2022 geplant.

Ab diesem Zeitpunkt sollen alle Dienstleistungen des dänischen Energieversorgers EWII, z.B. für Abrechnung, Kündigung und Lieferbeginn sowie von neuen Formatanpassungen aufgrund neuer regulatorischer Anforderungen, über powercloud angeboten und abgewickelt werden. EWII erhofft sich durch die Zusammenarbeit von standardisierten Prozessen, geringeren Kosten und neuen Einnahmequellen profitieren zu können. Dies soll über den Implementierungsprozess von powercloud gelingen. Dieser nutzt standardisierte Best-Practice-Module, eine moderne Integrationsschicht, vorgefertigte Adapter und Apps aus dem eigenen powerApp Store, der laut dem deutschen Anbieter über 80 eigene und von Partnern generierte Apps enthält. Mit powerApps können zusätzliche Funktionen und Geschäftsmodelle zügig in powercloud integriert werden.

Auch auf den skandinavischen Märkten will powercloud bei der Implementierung der jeweiligen Lösungen mit externen Experten zusammenarbeiten, die zum einen die lokalen Märkte genau kennen und zum anderen technisches Know-how mitbringen. (ds)

www.power.cloud
www.ewii.com

 

Share