Stromspeicher für Sektorenkopplung

FENECON-Home-Stromspeicherloesung Web
FENECON Home Stromspeicherlösung. Bild: Fenecon GmbH

05.05.2021 – Hersteller Fenecon stellt den neuen Stromspeicher Home mit Eigenverbrauchsoptimierung für Privathaushalte und Kleingewerbe vor. Die Kapazität lässt sich von 8,8 bis 22 kWh pro Batterieturm modular ausbauen und bei Bedarf auf bis zu 66 kWh erweitern.

Das selbstlernender Fenecon Energiemanagement-System (FEMS) des Home berücksichtigt den Stromverbrauch und das prognostizierte Wetter und hält beispielsweise an sonnigen Tagen Batteriekapazität für die Mittagszeit frei. Zudem verteilt das FEMS verfügbare Energie vorab automatisch auf E-Ladestationen, Wärmepumpen oder andere regelbare Verbraucher. Über die herstellerunabhängige OpenEMS-Plattform stehen Fenecon Home-Besitzern weitere Energie-Dienstleistungen sowie Community- oder Flatrate-Angebote für Ökostrom zur Verfügung.

FENECON-Wechselrichter Web
FENECON Wechselrichter. Bild: Fenecon GmbH

Kompakte Hardware

Der kompakte, modular aufgebaute Batterieturm mit einer Grundfläche von 506 x 365 mm verfügt über eine Speicherkapazität von 8,8 bis 22 kWh. Die FEMS-Box enthält neben der Energiemanagement-Anwendung den DC-Überspannungsschutz für die PV-Stränge, den Internetzugang, alle Batterie-Ausgänge sowie die Kommunikationsschnittstelle zum Wechselrichter, zusätzlichen Batterietürmen und Verbrauchern wie Wärmepumpe, Heizstab oder Ladestation. Erdung, mehrere potenzialfreie Schaltkontakte und die Eingänge für Rundsteuerempfänger sind ebenfalls serienmäßig verbaut. Alle Anschlüsse sind steckbar und outdoorfähig ausgeführt, somit müssen laut Hersteller weder die Box für das Batteriemanagement-System (BMS) noch die FEMS-Box für den Einbau geöffnet werden.

FENECON-Energiemanagementsystem-FEMS Web
FENECON Energiemanagementsystem FEMS. Bild: Fenecon GmbH

Notstromfähiger Wechselrichter für DC- und AC-Systeme

Der in Zusammenarbeit mit einem Partnerunternehmen entwickelte dreiphasige Wechselrichter hat einen PV-Anschluss für bis zu 13 kWp und eine Leistung von 10 kW. Die Hybrid-Einheit vereint Solar- und Batterie-Wechselrichter in einem Gerät und eignet sich für alle neuen PV-Anlagen und die Nachrüstung von Bestandsanlagen. Auch eine Kombination von DC- und AC-gekoppeltem Anschluss ist möglich, was das Umsetzen größerer PV-Anlagen vereinfacht. Bei einem Stromausfall erlaubt die integrierte Netztrennung einen Notstrombetrieb mit solarer Nachladung. (ds)

www.fenecon.de

Share