IVU und Suportica gehen Redispatch 2.0 gemeinsam an

07.05.2021 – Die beiden Kooperationspartner haben für Stadtwerke und Energieversorger ein modulares Full-Service-Angebot für Redispatch 2.0 entwickelt. IVU verfügt über die erforderlichen IT-Systeme, suportica erbringt auf den Kundensystemen dienstleistend die gewünschte Prozessunterstützung.

Das Angebot deckt laut IVU und suportica sämtliche Leistungen ab: von der Stammdatenübernahme aus der bundesweiten Datenaustauschpattform Connect+ bis hin zur Abrechnung der Ausfallarbeiten. Die Bestandteile können einzeln oder im Gesamtpaket erworben werden. Die beiden Unternehmen adressieren mit der Lösung vor allem kleine Versorger, die sich mit der Full-Service-Lösung den Aufbau eigener Ressourcen einsparen könnten. Weder bräuchten die EVU tiefes Know-how aufbauen und Fachpersonal vorhalten noch die IT-Systeme selbst betreiben.

Redispatch 20 IVU_Suportica Web
Das BPO-Angebot von IVU und suportica für den Redispatch 2.0 umfasst zwei Leistungsmodule. Grafik: IVU Informationssysteme GmbH; Bild: ©iStock.com/peterschreiber.media

Flexible Leistungserbringung für Redispatch 2.0-Prozesse

Das Business Process Outsourcing (BPO)-Angebot für den Redispatch 2.0 gliedert sich operativ in zwei Leistungsmodule: Das Basispaket umfasst die Erstellung der Prognosen, die Ermittlung und Bilanzierung der Ausfallarbeit, die Betreuung der Stamm- und Bewegungsdaten für Connect+ sowie den energetischen Ausgleich. Modul 2 beinhaltet zusätzlich die Abrechnung der Ausfallarbeit. Wer Teile der Prozesskette selbst abdecken will, könne den Kooperationspartnern zufolge einzelne Lösungsbausteine flexibel buchen. Der Redispatch-Service kann sowohl bei der IVU als Generalunternehmerin als auch direkt bei suportica bezogen werden.

Software kommt von Wilken und Soptim

Die IT-Unternehmen Wilken und Soptim steuern die Redispatch-2.0-Software bei. Die IVU brachte nach eigenen Angaben ihr Prozess-Know-how in die Entwicklung ein. Die Software stellt einerseits die Verbindung zur Connect+-Plattform und zur Netzleitwarte her und ist andererseits direkt mit der Wilken-Systemwelt verbunden. Der Datenaustausch funktioniert per Webservices. Die skalierbare Software wird im Rechenzentrum der IVU betrieben und den Kunden mandantenbasiert bereitgestellt. Die suportica wiederum erbringt ihre Dienstleistungen auf den Mandantensystemen der Kunden. (ds)

www.ivugmbh.de
www.suportica.de

Share