Mobile Lösung für Turnusablesung

19.05.2021 – Das Kölner Unternehmen pixolus bringt mit „pixometer“ eine Anwendung zur mobilen Zählerablesung auf den Markt. Die neue Lösung besteht aus zwei Komponenten: Einem Dispositionsportal für den Innendienst und einer Ablese-App für Ableser.

pixolus_Stromzaehler_mobile Loesung
Der Zählerstand wird automatisch per Bilderkennung ausgelesen und anhand vorliegender Minimal- und Maximalwerte plausibilisiert. Foto: pixolus GmbH

Laut pixolus benötigen Disponenten lediglich einen Browser zur Bedienung des Webportals, Ableser nur ein Smartphone oder Tablet zur App-Nutzung. Im Dispositionsportal können die Zugangsberechtigungen von Ablesern zur Ablese-App durch Hinzufügen bzw. Löschen ihrer E-Mail-Adressen geändert werden. Zudem können Nutzer hier Ableselisten importieren und mit wenigen Klicks den Ablesern ihre jeweiligen Aufträge zuordnen.

Die Ablese-App zeigt Ablesern ihre Aufträge an und lotst sie per Google Maps zum Gebäude. Vor Ort sorgt der integrierte Barcode-Scanner für eine korrekte Zählerzuordnung. Der Zählerstand selbst wird automatisch per Bilderkennung ausgelesen und anhand vorliegender Minimal- und Maximalwerte plausibilisiert.

Ableser können in der Ablese-App auch Ableseaufträge zurückweisen und entsprechende Gründe festhalten. Zurückgewiesene Aufträge sind im Dispositionsportal ersichtlich und können neu zugeordnet werden. Ableser können in einem Freitextfeld Angaben zum Zählerstandort eintragen. Diese werden in die Datenbank übernommen und bei künftigen Ablesungen angezeigt. Auch unbekannte Zähler können vor Ort neu angelegt und erfasst werden. Der jeweilige Zählerstand, das zugehörige Belegfoto sowie das Datum der Ablesung werden in das Dispositionsportal übertragen. Sind alle Ableseaufträge durchgeführt, können Disponenten alle erfassten Werte per Export direkt in nachgelagerte Systeme weiterleiten.

Hohe Transparenz und Datensicherheit

Bei Vorliegen einer Internetverbindung werden erfasste Daten automatisch mit dem Dispositionsportal synchronisiert und sind dort für den Disponenten sichtbar: Das Dashboard zeigt den aktuellen Ablesestatus. Sämtliche Details bis hin zu Zähler-Belegfotos sind pixolus zufolge jederzeit verfügbar.

pixometer speichert die Daten nach eigenen Angaben sicher und entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen auf Servern eines zertifizierten Anbieters mit Sitz in Deutschland. (ds)

www.pixolus.de

Share