Develey vereinbart PPA mit Getec Energie

01.06.2021 – Getec Energie liefert der Develey Senf & Feinkost GmbH ab dem 01.01.2022 im Rahmen eines Direktstromliefervertrages (PPA) Strom aus nicht mehr geförderten deutschen Windparks. Das bayrische Feinkostunternehmen wird damit nach eigenen Angaben einen großen Teil seines Energieverbrauchs decken können.

Durch den Bezug von Energie von den nicht mehr geförderten, älteren Windkraftanlagen können diese Anlagen wirtschaftlich weiterbetrieben werden. Ein Rückbau von noch leistungsfähigen Windrädern werde so vermieden.

Windpark-pixabay-4728196 Web
Mithilfe von PPA können ausgeförderte EEG-Anlagen weiterbetrieben werden. Foto: Myléne (Mylene2401) / pixabay.com

Direkte Unterstützung über PPA

Laut dem Energiedienstleister aus Hannover sei durch den Bezug von regenerativ erzeugtem Strom mithilfe von PPA nachvollziehbar, aus welchem Windpark der Strom komme. Das schaffe Transparenz und ermögliche die direkte Unterstützung nicht mehr geförderter Anlagen.

Die Getec Energie GmbH unterstützt Energieverbraucher, -versorger und -erzeuger bei der Beschaffung bzw. Vermarktung von Energie. (ds)

www.getec-energie.de

Share