Intersolar Award 2021: Finalisten stehen fest

11.06.2021 – Die Finalisten des Intersolar AWARD 2021 für zukunftsweisende Solartechnologien stehen fest. Die Preisverleihung des Intersolar, ees und The smarter E AWARD findet am 21. Juli 2021 im Rahmen der The smarter E Industry Days statt. Die Nominierten entwickeln neuen Lösungen für Wechselrichter, Zell- und Modultechnologie sowie im Bereich Systemtechnik.

Mehr Einsatzmöglichkeiten für Wechselrichter sowie Zell- und Modultechnologie

Neben reinen Photovoltaik-Wechselrichtern liegen auch Batterieumrichter und Hybrid-Geräte für den Residential-Bereich weiterhin im Trend. Bei den Zentralwechselrichtern überwiegen inzwischen die Leistungsklassen vier bis sieben Megawatt. In der mittleren Leistungsklasse gibt es mittlerweile Stringwechselrichter mit über 150 Kilowatt.

Intersolar-AWARD-2021-finalists
Die Gewinner des Intersolar AWARD 2021 werden im 21. Juli 2021 im Rahmen der The smarter E Industry Days verkündet. Bild: © Solar Promotion GmbH

Auch bei der Photovoltaik-Modultechnologie ist ein breiteres Anwendungsspektrum zu beobachten. Ziel ist es, neben Dächern und Freiflächen auch andere bereits genutzte Flächen zu erschließen. So gebe es vermehrt Lösungen für die Integration in Gebäuden, Fassaden, Fahrzeugen und Infrastruktur. Auch im Bereich der Agri-Photovoltaik (PV), also die Kombination von Photovoltaik mit der landwirtschaftlichen Nutzung von Flächen, sei weiteres Wachstum festzustellen. Für diesen Anwendungsbereich seien bifaziale Solarzellen stark im Kommen.

Zellen und Module sorgen für immer höhere Wirkungsgrade, so erreichen Zellen auf Basis der Heterojunction-Technologie Wirkungsgrade von über 24 Prozent. Auch die Leistung und Größe von Zellen und Modulen nehme weiter zu.

Systemtechnik reagiert auf unterschiedliche Anforderungen

Bei Montagesystemen für Anlagen auf Schrägdächern in Regionen mit entsprechenden Schneelastzonen habe sich der Einsatz von Metalldachplatten bewährt. In Kombination mit Dachhaken sorgt dies trotz Wind, Schnee und anderen Umwelteinflüssen für eine stabile und langlebige PV-Anlage. In Regionen mit starker direkter Sonneneinstrahlung hingegen setzen Projektentwickler bei großen Solarkraftwerken weiterhin verstärkt auf einachsige Trackingsysteme, teilweise in Kombination mit großen bifazialen Modulen.

Im Bereich der E-Mobilität bei PKWs, elektrischen Leichtfahrzeugen, Anhängern, LKWs und Bussen finden sich immer mehr Fahrzeughersteller, die Photovoltaik zur Bereitstellung von Energie für Hilfssysteme wie Klimaanlagen oder als Reichweitenverlängerung einsetzen. Zudem gibt es Systeme, die Fahrzeuge im privaten und öffentlichen Bereich intelligent mit PV-Strom laden. (ds)

www.intersolar-award.com

Share