Zwei neue Stromtankstellen für Nünchritz

20.07.2021 – Am Rathaus der sächsischen Gemeinde Nünchritz und auf dem Touristenparkplatz Diesbar-Seußlitz kann ab sofort Strom getankt werden. Beim Ausbau der Elektromobilität arbeitet SachsenEnergie mit den Städten und Gemeinden zusammen.

stromtankstelle-nuenchritz-sachsenenergie Web
SachsenEnergie übergibt an den Bürgermeister von Nünchritz, Gerd Barthold (l.) die neue Ladesäule für Elektroautos. Foto: Lutz Weidler

Die Kommunen stellen den öffentlichen Raum zur Verfügung, SachsenEnergie errichtet und betreibt die Ladesäulen. So verdichtet das Kommunalversorger seit Jahren das regionale Ladenetz und hat nach eigenen Angaben 65 Ladesäulen mit gut 190 Ladepunkten in der Region Ostsachsen realisiert. Davon stehen im Landkreis Meißen 16 Ladestationen mit 41 Ladepunkten. Weitere acht Ladesäulen sind laut SachsenEnergie im Landkreis derzeit in Planung, unter anderem. in Gröditz und Priestewitz.

Bei den Ladestationen in der Gemeinde Nünchritz handelt es sich um wechselstrombetriebene AC-Säulen mit jeweils zwei Ladepunkten. Die zwei 22kW-Ladepunkte sind mit standardisierten Typ2-Steckern ausgestattet. Bezahlt wird entweder mit dem Smartphone bzw. der auf dem Gerät installierten eCharging-App oder mit einer eRoaming-fähigen RFID-Ladekarte eines Mobilitätsanbieters. Das Parken während des Ladevorgangs ist kostenfrei. (ds)

www.sachsenenergie.de

Share