Redispatch 2.0-Lösungen für DV und BKV

21.07.2021 – Die Anfang Oktober 2021 in Kraft tretenden Redispatch 2.0-Regelungen betreffen neben Netzbetreibern auch Direktvermarkter (DV) und Bilanzkreisverantwortliche (BKV). Insbesondere dann, wenn sie virtuelle Kraftwerke mit heterogenen Energieerzeugern (Sonne, Wind, Biogas) betreiben. Für diese Kundengruppen bietet das Softwareunternehmen AKTIF neue Redispatch-Lösungen zur Ausfallzeitermittlung, -bearbeitung und -abrechnung. Die vorgestellte Erweiterung des AKTIF dataService soll für eine schnelle Integration der neuen Vorgaben sorgen.

Auf Basis der Lösung AKTIF dataService, die aktuell um eine Redispatch-Lösung erweitert wird, können Direktvermarkter alle relevanten Prozesse abbilden oder in Form der Dienstleistungen von AKTIF durchführen lassen. Grafik: AKTIF Technology

Über die Einrichtung aller erforderlichen Marktrollen und der lückenlosen Integration in den Gesamtprozess können Direktvermarkter dem Anbieter zufolge ihren Kunden nicht nur neue Dienstleistungen anbieten, sondern auch die Redispatch-konforme Ausfallmengenvergütungen in Aussicht stellen. Die Redispatch-Lösungen erweitern das bestehende Lösungsportfolio für Direktvermarkter sowie Bilanzkreisverantwortliche. Das Portfolio bildet sämtliche relevanten Prozesse von der Marktkommunikation über Bilanzierung und Fahrplanmanagement bis hin zur Abrechnung ab. BKV und DV, die den AKTIF dataService nicht im Einsatz haben, stehen diese Lösungen im Rahmen zusätzlicher Dienstleistungspakete zur Verfügung. (ds)

www.aktif.energy

Share