Lithium-Knopfzellen für kabellosen Sensoren

Disruptive_Technologies_Sensor
Kabellose Sensoren sollen den Datenaustausch zwischen Geräten erleichtern. Foto: Disruptive Technologies

23.07.2021 – Der Batteriehersteller Varta liefert primäre Lithium-Knopfzellen an das norwegische Unternehmen Disruptive Technologies. Disruptive Technologies produziert winzige und robuste IoT-Sensoren, die dem Hersteller zufolge eine lange Batterielaufzeit aufweisen. Varta liefert die primäre Lithium-Knopfzelle CR1216, die laut Unternehmen durch eine spezielle Batterieassemblierung und geringes Gewicht die kleine Größe des Sensors mit ermöglicht.

VARTA_Knopfzelle
Die Lithium-Knopfzelle von Varta ist im kabellosen Sensor integriert. Foto: Varta AG

Mit speziell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittenen Anschluss-Pins wird die Verbindung von der Batterie zur Elektronik hergestellt. Durch einen niedrigen Innenwiderstand kann Varta zufolge eine hohe Impulsbelastung stattfinden. Die Knopfzelle weist eine Laufzeit von bis zu 15 Jahren auf und hat eine geringe Selbstentladung für lange Lager- und Betriebszeit. Sie hält einem breiten Temperaturbereich stand und arbeitet mit UL-Zertifizierung.

Kabellose Sensoren sollen den Datenaustausch zwischen Geräten sicherstellten. Die IoT-Technik findet ihren Einsatz beispielsweise in Smart Buildings und beim Facility Management, in zukünftigen Arbeitsplätzen sowie in der Produktion und Lagerung. (ds)

www.varta-ag.com
www.disruptive-technologies.com

Share