Geschäftsjahr 2021: MVV Energie AG steigert Umsatz und Ergebnis trotz Corona

04.08.2021 – In den ersten neune Monaten des Geschäftsjahres 2021 (01. Oktober 2020 bis 30. Juni 2021) konnte das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie AG sowohl den Umsatz als auch das Ergebnis deutlich steigern. Auf der Basis vorläufiger Zahlen für diesen Zeitraum erhöhte MVV eigenen Angaben zufolge das operative Ergebnis (Adjusted EBIT) um 27 Prozent auf 265 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse stiegen im gleichen Zeitraum um 14 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro. „Trotz der Corona-Pandemie zeichnet sich ab, dass 2021 für unser Unternehmen ein starkes Jahr wird“, so MVV-Chef Dr. Georg Müller. „Es zeigt uns, dass wir mit unserem Kurs Richtung Klimaneutralität die richtigen Weichen gestellt haben.“

Auf Grundlage der bisherigen Ergebnisse des Geschäftsjahres hebt das Unternehmen auch seinen Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2021 an: Aus operativer Sicht geht MVV davon aus, dass die bereinigten Umsatzerlöse (ohne Energiesteuern) von MVV in 2021 etwa 10 bis 15 Prozent über dem Vorjahresniveau (3,5 Milliarden Euro) liegen werden. Für das Adjusted EBIT rechnet MVV mit einem Anstieg in einer Größenordnung von 20 bis 25 Prozent (Vorjahr: 233 Millionen Euro). Die Prognose steht jedoch unter dem Vorbehalt, dass es nicht zu Rückschlägen in der Bekämpfung der Corona-Pandemie kommt, die sich auch auf MVV im laufenden Geschäftsjahr noch erheblich auswirken.

Weitere Angaben zum Geschäftsverlauf sowie zur Prognose veröffentlicht MVV am 13. August mit der Quartalsmeldung zu den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021. (jr)

www.mvv.de

Share