sonnen expandiert in europäischen Märkten

06.08.2021 – Im ersten Halbjahr 2021 wurden Batterien des Stromspeicherherstellers sonnen mit einer Gesamtleistung von über 20 Megawattstunden (MWh) in Spanien, Belgien und Dänemark bestellt. Damit setzt sonnen seinen Wachstumskurs fort und erweitert außerdem sein Produktspektrum in Europa. Zum Vergleich: Laut Solar Power Europe wurde für das Gesamtjahr 2020 ein Heimspeicher-Marktvolumen von knapp 100 MWh erwartet. Diese Kategorie berücksichtigt neben Spanien, Belgien und Dänemark weitere Länder.

sonnenBatterie PV Anlage La Ballena Alegre Web
In Spanien hat sonnen mit seinem Partner Webatt alle Bungalows in der Ferien-Anlage „La Ballena Alegre“ an der Costa Brava mit PV-Anlagen und sonnenBatterien ausgestattet. Foto: Camping Bungalow Resort & Spa La Ballena Alegre

Spanien: Bisher größte Einzelinstallation einer sonnenBatterie

Gemeinsam mit dem Partner Webatt Energia wurde Ende 2020 die bisher größte Einzelinstallation einer sonnenBatterie weltweit mit einem Speichervermögen von insgesamt 247,5 Kilowattstunden (kWh) realisiert. Ebenfalls 2020 wurde das Bungalow Resort & Spa La Ballena Alegre Costa Brava in Katalonien mit 39 sonnenBatterien ausgestattet.

Belgien: Anreize für Nutzung von selbst erzeugtem Strom

In Belgien kooperiert sonnen mit Opteco, einem der größten Solarinstallateure des Landes. In dem Land wurde Anfang 2020 die Vergütung über das sogenannte „Net-Metering“ auf die Eigenverbrauchsnutzung umgestellt – und damit ein entscheidender Anreiz zur Nutzung von selbst erzeugtem Strom geschaffen. Dazu gibt es eine staatliche Förderung für Heimspeicher, die Haushalten einen Zuschuss von bis zu 3.200 Euro beschert. Die regulatorischen Maßnahmen schlagen sich laut sonnen auch in den höheren Verkaufszahlen der sonnenBatterie in Belgien nieder.

Dänemark: Wallbox von sonnen erstmals außerhalb der DACH-Region verfügbar

Mit der Einführung des sonnenCharger in Dänemark ist die Wallbox erstmals außerhalb der DACH-Region verfügbar. Zudem hat der Hersteller nach eigenen Angaben im skandinavischen Land im ersten Quartal 2021 etwa genauso viele sonnenBatterien verkauft wie im gesamten letzten Jahr.
In Dänemark sind die Strompreise im europäischen Vergleich traditionell sehr hoch. Gleichzeitig ist die Einspeisevergütung für Besitzer einer Photovoltaikanlage vergleichsweise niedrig. Beide Faktoren tragen dazu bei, dass sich die Nachfrage nach Stromspeichern erhöht. (ds)

www.sonnen.de

Share