Hikmicro steigt in Wärmebildkameramarkt ein

19.08.2021 – Das chinesische Unternehmen Hikmicro tritt als neuer Anbieter auf dem europäischen Wärmebildkameramarkt auf. Hikmicro bietet Wärmebildsensoren, Kerne, Module, Kameras und Gesamtlösungen.

Hikmicro Waermebildkamera M30 Web
Ein Kamera-Model für den Einstieg im industriellen Instandhaltungsbereich sowie für Anwendungen in der Bauthermografie ist die M-Serie. Hier im Bild zu sehen ist das Modell M30. Foto: Hangzhou Hikmicro Sensing Technology Co., Ltd.

Außer verschiedenen handgehaltenen Thermografie-Kameras wie der E-Serie, der B-, M- oder der G-Serie produziert Hikmicro auch ein Wärmebildkameramodul für Smartphones (Mini Serie) sowie spezielle Analyse-Software. Ein Kamera-Model für den Einstieg im industriellen Instandhaltungsbereich sowie für Anwendungen in der Bauthermografie ist die M-Serie mit den Modellen M10 und M30. Eine Auflösung von bis zu 384 x 288 (110.592) Pixeln soll eine hohe Bildqualität gewährleisten. Der manuelle Fokus der M-Serie stellt sicher, dass das Wärmebild immer scharf ist und die Temperaturmessungen genau sind. Mit dem physischen Fokusknopf kann der Fokus manuell verändert werden, um Objekte in verschiedenen Entfernungen scharf anzuzeigen. Auch Videoaufnahmen mit der vollen Bildfrequenz von 25 Hz sind auf der wechselbaren SD-Karte (bis zu 16GB) möglich. Die Bilder können auch per Wlan übertragen werden.

Neben ihrem ungekühlten Wärmebilddetektor (Vanadiumoxid FPA, NETD <40 mK oder besser) verfügt die M-Serie über eine 8 Megapixel-Kamera für sichtbares Licht, die den Wärmebildern im Fusion-Modus (IR und visuell überlagert) oder im Bild-im-Bild-Modus wichtige Details hinzufügen kann. Die M-Serie bietet Hikmicro zufolge flexible Messungsmöglichkeiten, z. B. Zentraler Punkt, Heißer Punkt, Kalter Punkt, 10 Punktvoreinstellungen, 1 Linienvoreinstellung oder 3 Rahmenvoreinstellungen. Vier Isothermen-Modi stehen zur Verfügung, einschließlich Oberhalb-, Unterhalb-, Intervall- und Isolations-Alarmen.

Zum Lieferumfang gehören zwei Akkus und eine Ladestation, so dass Anwender auch bei längeren Messreihen ausreichend Reserve zur Verfügung haben. Ihr 3,5-Zoll-Touchscreen bietet eine gute Sichtbarkeit sowie einen hohen Kontrast auch bei direkter Sonneneinstrahlung und soll für hohe Benutzerfreundlichkeit sorgen. (ds)

www.hikmicrotech.com

Share