Neue Service-Einheit für Offshore-Windparks

24.08.2021 – Die Deutsche Windtechnik hat in Großbritannien eine neue Ländereinheit für die Instandhaltung von Offshore-Windparks gegründet. Die „Deutsche Windtechnik Offshore Ltd.“ hat ihre Arbeit zum 1. August aufgenommen.

Seit 2019 hat die Deutsche Windtechnik einzelne Offshore-Projekte in Großbritannien umgesetzt. Dazu gehörten vor allem Großkomponententausche und gutachterliche Tätigkeiten wie Endoskopien von Getriebesträngen. Großbritannien steht an der Spitze der weltweiten Offshore-Märkte und plant langfristige Investitionen in den weiteren Ausbau der Offshore-Windenergie.

Wartungseinsatz Turbine Deutsche Windtechnik Web

Wartungseinsätze an den Turbinen gehören zum Leistungsportfolio der neu gegründeten Einheit Deutsche Windtechnik Offshore. Foto: Deutsche Windtechnik AG

Full-Service über und unter Wasser

Die Serviceleistungen im Bereich Offshore beinhalten die herstellerübergreifende Turbinenwartung, Troubleshooting, Großkomponententausche, „Balance of Plants“ (Transition Piece, Fundament und Gründungsstrukturen), Offshore-Umspannwerke sowie Gutachten und technische Inspektionen über und unter Wasser. Spezialisierte Teams aus dem hausinternen zentralen Technischen Controlling kümmern sich um Windparkbetrieb, Logistik, technisches Management, Betriebsüberwachung (Monitoring 24/7, Netzführung und Schalthandlungen), Marine Coordination sowie das Site-Management. (ds)

www.deutsche-windtechnik.com

Share