Voi meldet mehr E-Scooter-Fahrten

Voi E Scooter Web
Foto: Voi Technology AB

26.08.2021 – Beim schwedischen E-Scooterverleihers Voi hat sich das Fahrtenvolumen des E-Scooterverleihs im Vergleich zu 2019 um das sechsfache erhöht. Allein in den fünf größten Städten Deutschlands verzeichnet Voi über 500.000 wöchentliche Fahrten. In ganz Europa sollen es zwei Millionen Fahrten sein. Durch die unerwartete Mehrbelastung der Flottenlogistik kam es kurzzeitig zu Verzögerungen bei Lade- und Umparkvorgängen. Um die Parksituation und das Nutzerverhalten zu verbessern, will das Unternehmen jetzt mit einer Zwischenfinanzierung gegensteuern. Damit sollen vor allem die Kapazitäten in Köln, Frankfurt und Düsseldorf und anderen deutschen Standorten erweitert werden.

Elektrisch zurückgelegte Weltumrundung in fünf Städten

Mit 3,8 täglichen Ausleihen pro Scooter, erreichen die Flotten dem schwedischen Sharing-Anbieter zufolge in den fünf größten deutschen Städten ein Fahrtenvolumen von 109.000 wöchentlichen Buchungen je Stadt. Bei einer durchschnittlichen Fahrtenlänge von 2-4 Kilometern entspreche das einer elektrisch zurückgelegten Weltumrundung in jeder dieser fünf Städte – und das jeden Tag.

In den kommenden Monaten will das Unternehmen weitere Investitionen in die AI-gestützte Logistik tätigen, städtespezifische Kooperationen mit Parkstationen und hybriden Parkmodellen eingehen sowie die Zusammenarbeit mit öffentlichen und privaten Mobilitätsanbietern ausbauen. In den letzten Wochen wurden in Stockholm 100 neue Parkstationen ausgebracht, auch die kürzlich eröffneten Mobilitätshubs von Kooperationspartner Jelbi in Berlin verwenden die Voi-Konstruktionen. (ds)

www.voi.com

Share