Industrie 4.0: Vinci Energies und TeamViewer kooperieren

industry-geralt-pixabay-22630304 Web
Bild: Gerd Altmann (geralt) / pixabay.com

02.09.2021 – Vinci Energies geht eine Technologiepartnerschaft mit TeamViewer ein, ein Lösungsanbieter für Remote-Konnektivität und Arbeitsplatzdigitalisierung. Die beiden Unternehmen bündeln ihre Kräfte, um die digitale Transformation von Prozessen in industriellen Umgebungen voranzutreiben. Dabei konzentrieren sie sich auf die gemeinschaftliche Entwicklung von Lösungen unter Verwendung von Technologien im Bereich Internet of Things (IoT) und Augmented Reality (AR). Darüber hinaus sieht die Vereinbarung vor, dass Vinci Energies als Systemintegrator für die gemeinsamen Kunden von TeamViewer und Vinci Energies auftritt und sie mit Implementierungs- und Beratungsleistungen rund um IoT- und AR-Projekten unterstützt. Die Umsetzung der Projekte wird von Actemium und Axians, den Industrie- und ICT-Dienstleistern von Vinci Energies, durchgeführt.

Erste gemeinsame Lösung zur Realisierung digitaler Zwillinge

Noch vor der offiziellen Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung haben TeamViewer und Vinci Energies mit der technischen Entwicklung neuer Produkte und Services begonnen. Eine Lösung für digitale Zwillinge im Bereich der industriellen Fertigung namens „Rapid Digital Twin“ ist am Markt verfügbar. Sie soll es Unternehmen ermöglichen, digitale Zwillinge in industriellen Umgebungen innerhalb von Stunden zu erschaffen, wobei die dafür notwendige Zeit von Wochen auf Stunden reduziert wird. Die virtuellen Abbilder von Maschinen oder Robotern lassen sich dann individuell mit Elementen wie Live-Sensordaten anreichern. Zudem können diese Daten remote über ein Interface abgerufen, überwacht und verwaltet werden. (ds)

www.teamviewer.com
www.vinci-energies.com

Share