Wieder Zuschläge bei Innovations-Ausschreibung für Trianel-Tochter

03.09.2021 – Die Trianel Energieprojekte GmbH & Co. KG (TEP) erhielt bei der dritten Innovations-Ausschreibungsrunde für sonnenenergiebetriebene Kombinationsanlagen der Bundesnetzagentur (BNetzA) erneut Zuschläge für zwei Projekte. Die Kombinationsanlagen, bestehend aus Photovoltaikanlage und Energiespeicher, werden im baden-württembergischen Gammertingen und im Landkreis Jerichower Land in Sachsen-Anhalt errichtet.

Solarpark_Luebars_Copyright STEAGSens

Der Solarpark Lübars in Sachsen-Anhalt wurde von den Projektpartnern Trianel und der Steag-Tochter SENS im August 2021 in Betrieb genommen. Foto: STEAG Solar Energy Solutions GmbH

Bereits im April konnte sich die Trianel-Tochter mit zwei Projekten in einer deutlich überzeichneten Innovations-Ausschreibung durchsetzen. TEP erzielte im April Zuschläge für ein Projektvolumen von 27 MWp Anlagenleistung und 9,5 MW Speicherleistung in Letschin und Gölsdorf. Jetzt kamen zwei weitere Zuschläge dazu: mit 12 MWp Lübars und 15 MWp Gammertingen plant und baut TEP nun vier Projekte auf Basis PV und Speicher. Damit projektiert TEP aktuell rund 54 MWp PV-Leistung und 40 MWh Batteriespeicherkapazität.

Trianel Energieprojekte: Fokus auf frühe Projektentwicklungsschritte

Durch das Vereinen von Projektierung und Stromhandel unter einem Dach plant Trianel in Zukunft die Stromvermarktung in die Verbrauchstruktur zu integrieren. Während sich das Team der Trianel-Projektentwicklung in seiner Anfangszeit hauptsächlich auf die Identifikation bereits existierender Projekte konzentrierte, wurde mit der Gründung von Trianel Energieprojekte das Kerngeschäft durch die Ausweitung auf die frühen Projektentwicklungsschritte neu definiert. Zu diesem Aufgabenfeld gehören die Weißflächenentwicklung sowie die Planung und Projektierung von neuen Photovoltaik- oder Windkraftanlagen im Onshore-Bereich. Aktuell arbeitet die TEP an der Realisierung von technologieübergreifenden Projekten mit einer Gesamtleistung von rund 1,6 GW. Solaranlagen und Windparks mit einer Leistung von jeweils etwa 100 MW befinden sich derzeit in der Bauphase. (ds)

www.trianel.com

Share