SMATRICS und EnBW bieten Stadtwerken Komplettlösung an

SMATRICS EnBW Produktangebot Stadtwerke
SMATRICS und EnBW stellen Stadtwerken ein neues gemeinsames Produktangebot zur Verfügung. Foto: EnBW Energie Baden-Württemberg AG/ SMATRICS GmbH & Co. KG

06.09.2021 – Der Energieversorger EnBW und der österreichische Technologie- und IT-Dienstleister SMATRICS wollen Stadtwerken in Deutschland mit einer Lösung den schnellen Ausbau ihres Elektromobilitätsangebotes ermöglichen. Stadtwerke erhalten damit verschiedene Leistungen – vom Ausbau ihres eigenen Ladenetzes bis zur Nutzung des EnBW HyperNetzes für ihre Endkunden. Die jeweilige Markenumgebung bleibt unverändert, denn die EnBW und SMATRICS unterstützen im Hintergrund und kümmern sich um alle relevanten Prozesse.

Von der Betriebsführung bis zur Abrechnung

Das neue E-Mobilitätsangebot umfasst die komplette Betriebsführung von Ladesäulen samt Charge-Point-Managementsystem, eine durchgängig erreichbare Hotline und Netzbetrieb sowie optional Wartung und Störungsbehebung durch SMATRICS. Für Endkunden stellt die EnBW den Stadtwerken eine co-gebrandete EnBW mobility+ Ladekarte mit allen Funktionen wie Tarifierung, Abrechnung und Zugang zum EnBW HyperNetz zur Verfügung. Auf Wunsch können Stadtwerke auch ein Co-Branding der EnBW mobility+ App für ihre Kunden nutzen.

SMATRICS und die EnBW haben bereits im Bereich Hochgeschwindigkeits-Ladeinfrastruktur ihre Kompetenzen gebündelt. Das gemeinsame Tochterunternehmen SMATRICS EnBW betreibt in Österreich ein Ladenetz mit derzeit über 500 Ladepunkten. Bis Ende 2021 sollen 100 Ultra-Schnellladepunkte mit bis zu 300 Kilowatt Leistung entstehen. SMATRICS fungiert dabei als technischer Dienstleister. (ds)

www.smartrics.com
www.enbw.com

Share