Cyber-Risiken minimieren, Sicherheitsteams entlasten

Trend Micro Service One Web
Trend Micro Service One bietet zwei Service-Pakete: Complete und Essentials. Grafik: Trend Micro Incorporated

14.09.2021 – Der Cybersicherheitsanbieter Trend Micro stellt sein neues Service- und Support-Angebot Trend Micro Service One vor. Die neuen Servicepakete umfassen Premium-Support, einen Frühwarnservice, Managed XDR (Extended Detection and Response) sowie Incident Response. Sie unterstützen Kunden dabei, Cyberbedrohungen zu verhindern, zu erkennen und schneller darauf zu reagieren, indem interne Ressourcen sinnvoll ergänzt werden.

Laut einer aktuellen Umfrage von Trend Micro fühlen sich mehr als die Hälfte der Mitarbeiter in Security Operations Centern (SOCs) von der Zahl der Warnmeldungen überfordert. Zudem sind sie sich ihrer Fähigkeiten, Meldungen richtig zu priorisieren und darauf angemessen zu reagieren, nicht vollkommen sicher. Die Auslagerung des Sicherheitsmanagements an externe Experten verringert Trend Micro zufolge die Arbeitslast und kann Unternehmen vor schwerwiegenden Sicherheitsvorfällen schützen.

Um die Sicherheit von Unternehmen zu verbessern, sind effizientere Abläufe und tiefergehende Kontextinformationen zur Suche, Erkennung und Eindämmung von Bedrohungen erforderlich. So kann laut Trend Micro das durch Cyberbedrohungen verursachte Geschäftsrisiko bestmöglich bewältigt werden. Die Cybersicherheits-Plattform von Trend Micro erkennt bösartige Aktivitäten anhand von Bedrohungsdaten aus zahlreichen Quellen und hilft dabei, Bedrohungen schneller zu erkennen sowie Untersuchungen, Analysen und Reaktionsmaßnahmen zu beschleunigen. Zugleich werden SOC-Teams entlastet und können sich so auf besonders wichtige Aufgaben konzentrieren. (ds)

www.trendmicro.com

Share