Kompakte Fernsteuereinheit für Schaltfelder von Ormazabal

Die Kompakteinheit ekor.uct wird projektspezifisch mit werkseitig getesteten Komponenten für Schutz, Kommunikation und Fernsteuerung ausgestattet. Integriert im Relaiskasten von Ormazabal MS-Schaltanlagen vom Typ ga/gae ist die Lösung ideal für den Einsatz im Smart Grid. Foto: Ormazabal GmbH

30.11.2021 – Die neue Plug-and-Play-Einheit ekor.uct von Ormazabal wird von einem IT-Dienstleistungsunternehmen in Mexiko bei der Errichtung eines neuen Rechenzentrums eingesetzt. Die örtliche Niederlassung von Ormazabal lieferte insgesamt drei intelligente Unterstationen, die mit gasisolierten Schaltanlagen des Typs cgm.3 für die Sekundärverteilung ausgestattet und komplett automatisiert sind. Dafür wurden sie mit der Steuerungseinheit ekor.rci und dem Schutzrelais ekor.rps bestückt, die mit ekor.uct verbunden sind. Zusammen bietet dies ein vollständiges System, das die zuverlässige Fernsteuerung und Automatisierung der Anlage erlaubt. Die in einem Rechenzentrum wichtige maximale Versorgungssicherheit zur Vermeidung eines Serverausfalls ist auf diese Weise gewährleistet.

Auch bei Projekten in Deutschland bewährt sich die ekor.uct Kompakteinheit. So realisierte Ormazabal im Auftrag eines international führenden Anbieters im E-Mobilitätssektor den Netzanschluss der Ladepunkte. Dazu gehörte auch die Ausstattung der Übergabestation mit entsprechender Fernwirktechnik. Diese gibt dem Netzbetreiber die Möglichkeit, die Eingangsschaltfelder aus der Ferne zu steuern und relevante Messwerte für den Netzbetrieb zu erhalten. Während der Betreiber ein Gateway für den Austausch bereitstellte, lieferte Ormazabal die Kompakteinheit ekor.uct als fertige Lösung. Ihre unabhängige Stromversorgung deckt neben dem Eigenbedarf auch das Netzbetreiber-Gateway ab, sodass die Fernwirk- und Übertragungstechnik bei einem Netzausfall für mindestens 8 Stunden weiter betrieben werden können. (jr)

www.ormazabal.com

Share