EnBW steigt in VERBUND-Tochter SMATRICS ein

Elektrofahrzeuge vor der EnBW-Konzernzentrale in Karlsruhe. Foto: EnBW/Uli Deck

13.12.2021 – Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG übernimmt über ihre Tochtergesellschaft EnBW mobility+ AG & Co.KG 25,1 Prozent der Anteile an der VERBUND-Tochter SMATRICS. Die Softwarelösungen und Dienstleistungen von SMATRICS ermöglichen es Geschäftskunden und Partnerunternehmen, umfassende E-Mobilitätslösungen zu nutzen oder anzubieten. Über die Details der Transaktion wurde Vertraulichkeit vereinbart. Der Vollzug steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Bereits 2020 hatten SMATRICS und die EnBW das gemeinsame Tochterunternehmen SMATRICS EnBW gegründet. Mit bereits rund 250 DC-Schnellladepunkten betreibt das Joint Venture das größte Schnellladenetz in Österreich – und treibt den Ausbau der Elektromobilität voran.

„Wenn der größte österreichische Grünstromanbieter und die Betreiberin des größten öffentlichen Schnellladenetzes in Deutschland jetzt noch enger zusammenarbeiten, dann ist das ein emissionsfreier Turboschub für die Mobilität der Zukunft“, freut sich VERBUND-CEO Michael Strugl. VERBUND ist Österreichs führendes Energieunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Rund 97 Prozent des Stroms erzeugt das Unternehmen aus erneuerbaren Energien, vorwiegend Wasserkraft. Strugl: „Entscheidend für die erfolgreiche Einführung der E-Mobilität sind die Rahmenbedingungen und die Infrastruktur sowie die Bereitstellung von Strom aus 100 % erneuerbarer Energie.“ (jr)

www.enbw.com

www.smatrics.com

Share