E-world 2022: Jetzt im Doppelpack?

Messe E-world Messehalle 3 Essen
Messebesucher in Halle 3 bei der E-world 2020. Foto: Messen Essen GmbH, Fotograf: Rainer Schimm

19.01.2022 – In einer heute veröffentlichten Meldung bestätigen die Veranstalter der E-world energy & water, conenergy und die Messe Essen, den Veranstaltungstermin für die E-world vom 21. – 23. Juni 2022. Dieser war den Ausstellern am 07. Januar als Alternative zum angestammten Februartermin angeboten worden. Dem Veranstalter zufolge habe sich die „große Mehrheit der Aussteller“ bereits für den Juni-Termin entschieden, eine genaue Anzahl wird nicht genannt. Auch das Veranstaltungsprogramm sei verschoben worden. Den Hallenplan mit allen bereits für diesen Termin angemeldeten Ausstellern will die Messe in Kürze veröffentlichen. Wer nun jedoch meint, damit gäbe es eine verbindliche Verlegung der Branchenmesse, wird im Verlauf der Presseinformation eines Besseren belehrt.

Ursprünglicher Termin wird beibehalten

Da die aktuell gültige Verordnung des Landes NRW Fachmessen unter Einhaltung von 3G zulässt und somit nicht mit einer behördlichen Absage der Veranstaltung im ursprünglich geplanten Zeitraum zu rechnen sei, hält der Veranstalter auch den Termin vom 8.-10. Februar 2022 weiterhin aufrecht. Allerdings glaube man nicht, dass eine E-world im Februar erfolgreich sein wird.

Dass ein Messeveranstalter eine Veranstaltung durchführt, aber seinen Ausstellern gleichzeitig zwischen den Zeilen von einer Präsenz abrät, ist ein Novum in der Messelandschaft. Alle anderen großen Branchenmessen haben das eleganter gelöst, indem coronabedingt nicht haltbare Termine frühzeitig abgesagt respektive verschoben wurden. Weitere Details zur Umsetzung der „doppelten“ E-world 2022 wurden nicht veröffentlicht, die offizielle Messe-Website war am Mittwoch nicht erreichbar. Gegenüber den Ausstellern – speziell denen, die den Februar-Termin beibehalten wollen (oder müssen) – ist diese Stilistik zumindest diskussionswürdig. (pq)

www.e-world-essen.com

Share