Neue Cybersicherheit-Tools bei Wien Energie

21.02.2022 – Mit dem neuen Cyber Security Event Monitoring Service von ABB soll Wien Energie Sicherheitsvorfälle frühzeitig erkennen und rasch reagieren können. ABB übernahm das Überprüfen der automatisch erstellten Berichte nach ISO 27001 zur Auditvorbereitung und die laufende Überwachung von Sicherheitsereignissen durch das ABB Collaborative Operations Center.

Cybersicherheit Wien Energy ABB
Foto: ©Gorodenkoff Productions OU – stock.adobe.com

Wien Energie, eine Tochtergesellschaft der Wiener Stadtwerke, will die Erkennung von Sicherheitsereignissen in seinen Prozessleitsystemen und verbundenen Netzwerken verbessern. Zum einen und vorrangig, um die Versorgung ihrer Kundinnen und Kunden zu sichern. Zum anderen, um die Anforderungen des internationalen Standards ISO 27001 zu erfüllen und um für die Abwehr von möglichen Cyberangriffen zusätzliche Ressourcen zu schaffen.

Das ABB Event Monitoring mit Netzwerk-Anomalieerkennung umfasst sofort einsetzbare Analysen, Korrelationsregeln und Dashboards für die dringlichsten Sicherheitsanwendungsfälle des Kunden. Das Sicherheitsteam erhält wertvolle Einblicke in die kritischsten Bedrohungen für die Datenbanksicherheit, während die nahtlose Integration in die bestehende Konfiguration und Strategie die Effizienz erhöhen soll.

Mit dem Event Monitoring Service von ABB kann Wien Energie jetzt auch komplexe, noch unbekannte Bedrohungen der Cybersicherheit – sogenannte Advanced Threats – erkennen, angemessen darauf reagieren und vertrauliche Daten sichern. (ds)

www.abb.com
www.wienenergie.at

Share