Vier Windräder, 40 Millionen Kilowattstunden Öko-Strom

Windrad Windpark Thaden
Ab sofort erzeugen vier Windkraftanlagen in den Gemeinden Thaden und Bendorf jährlich rund 40 Millionen Kilowattstunden und reduzieren die CO2-Emissionen um mehr als 35.000 Tonnen pro Jahr. Foto: Stadtwerke Kiel AG

26.04.2022 – Vor etwa einem Jahr starteten die Stadtwerke Kiel gemeinsam mit ihrem Generalübernehmer Windwärts mit dem Bau von vier Windkraftanlagen in den Gemeinden Thaden und Bendorf. Jetzt ging die letzte der bis zu 200 Meter hohen Windräder ans Netz. Nach Angaben des Versorgers produziert der Windpark zukünftig jährlich rund 40 Millionen Kilowattstunden regenerativ erzeugten Strom und reduziert so die CO2-Emissionen um mehr als 35.000 Tonnen pro Jahr.

Die Windkraftanlagen des Windparks Thaden verfügen über eine Gesamtleistung von 15 Megawatt. Dazu zählen in der Gemeinde Thaden zwei Anlagen vom Typ Vestas V-126 mit einer Gesamthöhe von 200 Metern und eine Anlage vom Typ Vestas V-136 mit einer Gesamthöhe von 180 Metern sowie in der Gemeinde Bendorf eine Anlage vom Typ V-126 mit einer Gesamthöhe von 200 Metern.

Projektentwicklung und Bau des Windparks aus einer Hand

Entwickelt hat den Windpark die Hannoveraner Projektentwicklungsgesellschaft Windwärts Energie, ein Partnerunternehmen der Stadtwerke Kiel innerhalb der MVV-Gruppe. Den Bau des Windparks Thaden realisierte ebenfalls Windwärts als Generalübernehmer im Auftrag der Stadtwerke Kiel. Im laufenden Betrieb der Anlagen setzt sich die Zusammenarbeit fort: Die Stadtwerke Kiel übernehmen die kaufmännische Betriebsführung, die technische Betriebsführung bleibt bei Windwärts. (ds)

www.stadtwerke-kiel.de

Share